2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
– Foto: Ajla Covic

Hattrick binnen 14 Minuten: Alexander Goergens ist Spieler der Woche

Fünferpack gegen Tabellennachbarn

FuPa Mittelrhein präsentiert den "MVP" – den wertvollsten Spieler – der vergangenen Woche. Nicht nur Tore sind hier entscheidend, auch unsere Community trägt dazu ihren Teil bei: Stimmen für die Akteure, die in den einzelnen Spielberichten abgegeben werden können, fließen in die Bewertung ein ⭐.

Seit 2012 ist Alexander Goergens für die SG Voreifel aktiv, lief dort seit dem Aufstieg 2018 ganze 78 Mal in der Bezirksliga auf. In dieser Saison steht er überwiegend für die Zweitvertretung in der Kreisliga C5 auf dem Feld und schoss seine Farben am vergangenen Wochenende mit fünf Treffern fast im Alleingang zum 7:3-Erfolg gegen den FC Golzheim II. Dabei zeigte sich der 33-Jährige für die ersten fünf Tore verantwortlich und brachte mit einem lupenreinen Hattrick binnen 14 Minuten seine SG auf die Siegerstraße.

FuPa: Am Wochenende habt ihr deutlich mit 7:3 gegen den Tabellennachbarn FC Golzheim II gewonnen. Alleine in Halbzeit zwei wechselte die Führung drei Mal – wie war das Spiel aus deiner Sicht?
Goergens: Wir sind früh in Rückstand geraten, konnten das Spiel aber schnell drehen und mit 2:1 in Führung gehen. Ansonsten war die erste Halbzeit ausgeglichen, aber wir wurden vor der Pause zweimal bestraft, weil wir den Ball in der Abwehr nicht klären konnten. Durch drei Wechsel in der Pause sind wir in der zweiten Halbzeit deutlich stärker gewesen und der Gegner kam zu keiner Chance mehr. Wir hatten eine Vielzahl an Möglichkeiten und haben das Spiel dann auch in der Höhe verdient gewonnen.

FuPa: Du hast die ersten fünf Tore für dein Team erzielt, im zweiten Durchgang sogar innerhalb von 14 Minuten einen lupenreinen Hattrick! Was hat dich so treffsicher gemacht?
Goergens: Zum einen hatte ich gute Zuspiele meiner Mitspieler und auch das notwendige Quäntchen Glück im Abschluss.

FuPa: Du warst jahrelang für die erste Mannschaft der SG Voreifel in der Kreisliga A und Bezirksliga aktiv. In diesem Jahr stehen erst zwei Einsätze zu Buche – woran liegt es?
Goergens: Ich wollte kürzertreten und mehr Zeit für die Familie haben.

FuPa: Du kannst bereits auf eine lange, aktive Karriere zurückblicken. Was war für dich der schönste Fußballmoment, an den du dich erinnern kannst?
Goergens: Der Aufstieg mit der ersten Mannschaft in die Bezirksliga und der Last-Minute-Klassenerhalt im ersten Bezirksliga-Jahr.

Aufrufe: 017.4.2024, 11:13 Uhr
redAutor