F: Patten
F: Patten

Rechtsextreme zeigen in Gütersloh Flagge

Skandal am Rande der Oberliga-Partie zwischen Hamm und dem FCG

Am Rande der Oberliga-Partie der Hammmr Spielvereinigung beim FC Gütersloh ist es zu einem Zwischenfall mit rechtsextremem Hintergrund gekommen.

Im Liveticker des Westfälischen Anzeigers war zu lesen, dass Reichsfahnen und ein Plakat mit dem Schriftzug "Freiheit für U. Haverbeck" hinter einem der beiden Tore hochgehalten wurden. Damit dürfte Ursula Haverbeck, eine Holocaust-Leugnerin und Europawahl-Spitzenkandidatin der rechtsextremen Partei "Die Rechte" gemeint sein, die derzeit wegen Volksverhetzung in Haft sitzt. Zudem brannten die Beteiligten Pyrotechnik ab, wie auf folgendem Foto zu sehen ist:

Die Security und die Polizeibeamten vor Ort hätten sofort dafür gesorgt, dass das Plakat abgehängt werde. Es sei zudem Anzeige wegen des Abbrennens von Pyrotechnik und wegen des Banners erstattet worden.

Wer hinter Aktion stecke, sei noch unklar. Es werde aber vermutet, dass es sich um Personen aus dem Fanblock der Gäste handele, teilte der Polizeisprecher dem Blatt mit. Es wäre nicht der erste Vorfall dieser Art: Im Oktober war es beim Hammer Gastauftritt in Lippstadt bereits zu ähnlichen Szenen gekommen.

Aufrufe: 021.5.2018, 14:50 Uhr
gelöscht gelöschtAutor

Verlinkte Inhalte