2024-07-22T11:49:03.802Z

Allgemeines
Patrick Schmid soll das Haidfnger Offensivspiel beleben
Patrick Schmid soll das Haidfnger Offensivspiel beleben – Foto: Verein

Haidlfing will sich in Kreisliga etablieren: Zwei Neuzugänge

Patrick Schmid und Lucas Fischer verstärken den Kader des Klubs aus der Marktgemeinde Wallersdorf

Der Kreisliga-Neuling SV Haidlfing beendete die Saison 2023/2024 auf Platz sieben und darf sich somit auf eine weitere Spielzeit in der Kreisliga freuen. Dafür holt sich der SVH junge Verstärkung in der Offensive. Patrick Schmid und Lucas Fischer werden in der kommenden Saison die Schuhe für den SV Haidlfing binden.

Mit Lucas Fischer kommt ein Spieler für die Außenbahn, der in Haidlfing kein Unbekannter ist. "Lucas hat in Haidlfing das Fußballspielen begonnen und gerade weil er den Einstieg bei den Senioren nicht beim SVH gestartet hat, freut es uns umso mehr, dass wir wieder einen gebürtigen Haidlfinger zum SVH holen können. Ich kenne Lukas schon seit der C-Jugend und begleite seitdem seine persönliche Entwicklung, die durchwegs positiv ist. Mit seiner Schnelligkeit und Zweikampfstärke passt er perfekt in unser Spielsystem. Dieser Transfer wird nicht nur sportlich, sondern auch menschlich passen", äußert sich der sportliche Leiter Philip Nowag über den Rückkehrer vom FC Wallersdorf.


Ein weiterer interessanter Neuzugang ist Patrick Schmid, der vom Bezirksligisten FSV Landau nach Haidlfing wechselt. Der Mittelfeldspieler brachte es in der vergangenen Saisonzu 24 Einsätzen und fünf Scorerpunkten in der Bezirksliga. Die sportliche Führung des SVH ist überzeugt, dass Schmid das Offensivspiel weiter beleben wird: "Patrick ist ein junger und talentierter Spieler mit viel Entwicklungspotential. Technisch und körperlich wird er unsern Kader verstärken und wird eine tragende Rolle in unseren Planungen spielen."


Lucas Fischer kommt FC Wallersdorf zurück zum SVH
Lucas Fischer kommt FC Wallersdorf zurück zum SVH – Foto: Verein


Durch die beiden Neuzugänge wappnet sich der Sportverein für das bekanntlich schwierige zweite Jahr nach dem Aufstieg. Nachdem bereits im Winter bekannt gegeben wurde, dass Christoph Stoiber ab Sommer als Co-Spielertrainer vom FSV Landau engagiert wurde, konnte man im Frühjahr wichtige Säulen des Teams auch für die Saison 2024/2025 fixieren. Routiniers wie Patrick Nowag, der vor kurzen für über 250 Spiele für den SVH geehrt wurde, sowie die beiden Meistertrainer Sebastian Glück und Max Wieder werden weiterhin für den SVH spielen und auch der drittbeste Torschütze der vergangenen Kreisliga-Saison, Andreas Blüml, bleibt Haidlfing erhalten. Mit den aufstrebenden Youngstern Tomahogh, Eiglsperger und Schrögmeier weist der Kader eine gute Mischung aus.


Die Vorzeichen für die Saison stehen beim SV Haidlfing positiv, allerdings ist man sich der schweren Aufgabe in der Kreisliga weiter bewusst. "Für uns ist der Kreisliga-Verbleib auch weiterhin das Hauptziel und natürlich setzen wir alles daran, unsere Mannschaft Jahr für Jahr besser zu machen. Für was es am Ende reicht, wird sich zeigen", verkündet Philip Nowag.

Aufrufe: 031.5.2024, 09:15 Uhr
PM / tsAutor