Mathias Fetsch und seine Hachinger Kollegen wollen in Heimstetten nicht stolpern.
Mathias Fetsch und seine Hachinger Kollegen wollen in Heimstetten nicht stolpern. – Foto: Sven Leifer

Haching: Doch nochmal mit Wagner - Wie reagiert der FCB?

23. Spieltag - Freitag: Heimstetten hat gegen den Primus nichts zu verlieren +++ Vilzings Premiere im Grünwalder Stadion

Die Regionalliga Bayern biegt auf die Zielgerade Richtung Winterpause ein. Zwei Spieltage stehen offiziell noch an, Durchgang Nummer 23 wird am Freitagabend von zwei hochinteressanten Partien eröffnet. Letzter gegen Erster heißt es im Sportpark Heimstetten, wo der heimische SV die SpVgg Unterhaching empfängt. Auf dem Papier könnten die Rollen kaum klarer verteilt sein, darin liegt aber auch die Chance der Hausherren. Zu verlieren haben die "Hoaschdenga" nicht viel. Die Gäste aus Haching werden dabei ein letztes Mal in diesem Jahr von ihrem Chefcoach Sandro Wagner betreut, entgegen zunächst anders lautender Meldungen wird er erst nach der Partie in Heimstetten als TV-Experte zur WM nach Katar reisen. Spiel eins nach dem Skandalabbruch gegen Türkgücü München steht für den FC Bayern II an. Die Bayern-Amateure empfangen im Grünwalder Stadion die DJK Vilzing. Man darf durchaus gespannt sein, wie die Reaktion nach den Vorfällen seitens der Verantwortlichen und der Fans ausfällt.


Christoph Schmitt (Cheftrainer SV Heimstetten)
"Über die Rollenverteilung brauchen wir nicht reden. Wir sind krasser Außenseiter. Aber wir haben in der jüngeren Vergangenheit gegen Haching immer gut ausgesehen, das ist hoffentlich dieses Mal auch der Fall. Vielleicht unterschätzen sie uns ja auch ein bissl, wovon ich jetzt aber nicht ausgehe, weil sie einfach zu erfahren sind. Trotz weiterhin vieler Ausfälle haben wir die Qualität, sie zu ärgern."

Personalien SV Heimstetten: Daniel Steimel, Rico Strieder, Valentin Micheli und Sebastian Rosina fehlen weiterhin. Auch Aleksandar Kovacevic und Sebastian Burke sind weiter raus. Yannick Günzel ist nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Reza Zada kehrt dagegen in den Kader zurück.

Thomas Kasparetti (Co-Trainer SpVgg Unterhaching)
"Wir freuen uns auf das Spiel morgen! Es ist das letzte Auswärtsspiel des Jahres und natürlich hoffen wir, dass wieder viele unserer Fans dabei sind. Wir sind hochmotiviert und werden morgen nochmal alles raus hauen."

Personalien SpVgg Unterhaching: Florian Roggermeier, Stephan Hain, Dominik Stahl, Ben Westermeier, Dennis Waidner und Andreas Hirtlreiter fallen weiter aus.


Holger Seitz (Cheftrainer FC Bayern II)
"Ich freue mich auf meine Rückkehr als Trainer ins Grünwalder Stadion und auf das Spiel. Mit Vilzing erwarten wir einen starken Gegner, den wir im Hinspiel nur knapp besiegen konnten. Es wird keine einfache Partie, aber wir wollen unser letztes Heimspiel unbedingt mit drei Punkten beenden."

Personalien FC Bayern II: Auf die langzeitverletzten Moritz Mosandl und Lukas Schneller muss Seitz weiterhin verzichten. Außerdem steht Yusuf Kabadayi mit seiner Oberschenkelverletzung weiterhin nicht zur Verfügung. Manuel Kainz ist hingegen wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen.

Highlight für Vilzing - hier geht`s zur ausführlichen Vorschau!

Aufrufe: 024.11.2022, 16:45 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor