2024-04-20T08:00:28.265Z

Aufreger der Woche
Sofortiger Abschied: Nils Habscheid (im Bild), seine Brüder Moritz und Tim sowie Vater Guido als Trainer sind nicht mehr bei Rot-Weiss Wittlich.
Sofortiger Abschied: Nils Habscheid (im Bild), seine Brüder Moritz und Tim sowie Vater Guido als Trainer sind nicht mehr bei Rot-Weiss Wittlich. – Foto: Sebastian J. Schwarz

Habscheid-Beben bei Rot-Weiss Wittlich

Wie es nach dem Abgang des Trainers und seiner drei Söhne beim Fußball-Rheinlandligisten weitergeht.rnrn

Von seinem Traineramt bei Rot-Weiss Wittlich wollte sich Guido Habscheid eigentlich erst nach der Saison zurückziehen – aus persönlichen Gründen, wie der 57-Jährige Ende Januar durchblicken ließ. Nun hat er aber bereits zwölf Spieltage vor Rundeschluss in der Fußball-Rheinlandliga aufgehört, mitsamt seiner drei Söhne Moritz (30), Nils (27) und Tim (25), die bis zuletzt im Kader der Säubrenner standen und regelmäßig zum Einsatz kamen.

„Wir haben am Dienstag zusammengesessen. Dabei haben uns Guido und seine Söhne mitgeteilt, dass sie ihre Tätigkeiten bei uns aus persönlichen Gründen beenden wollen. Wir bedauern das. Ihrem Wunsch haben wir aber entsprochen“, sagt Rot-Weiss-Vorsitzender Hakan Yigit auf FuPa-Anfrage.

Hintergründe zum Vierfach-Abgang in Wittlich lest Ihr hier

Aufrufe: 013.3.2024, 16:11 Uhr
Andreas Arens Autor