F: Guido Brennecke
F: Guido Brennecke

Der 18. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Vier Spiele zum Auftakt der Rückrunde

Trotz des schlechten Wetters konnten heute vier Spiele in der Kreisliga stattfinden. Das Spitzenspiel zwischen der SpVgg Brandlecht- Hestrup und Borussia Neuenhaus fsand dabei keinen Sieger.

Hier der Überblick über den 18. Spieltag:

SV Bad Bentheim II - NS Sparta 09 Nordhorn abgesagt




SV Union Lohne II - SV Hoogstede 6:0
Einen deutlichen Sieg konnte die Reserve des SV Union Lohne im Heimspiel gegen den SV Hoogstede verbuchen.

Schon früh gingen die Hausherren durch einen Sonntagsschuss von Lennart Greve mit 1:0 in Führung (3.). Zur Halbzeit war das Spiel bereits entschieden, denn da führte Union schon mit 4:0 durch weitere Treffer von Felix Eling (38. und 41.) und Tobias Lüpken (41.). Das Spiel stand für die Gäste von Beginn an unter keinem guten Stern. Sie mussten verletzungsbedingt vor dem Spiel kurzfristige Ausfälle hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit ging es für den HSV um Schadensbegrenzung und Lohne bekam etwas mehr Gegenwehr. Sie wussten jedoch das Spiel zu verwalten. Trotz einiger Umstellungen sollte dem SV Hoogstede kein Tor gelingen. Lohne legte durch Lennart Greve (66.) und Hasan Köksal (82.) noch zweimal nach, so dass es am Ende verdient 6:0 für die Hausherren stand.

"Das war eine höchstverdiente Niederlage. Wir müssen uns bei den mitgereisten Zuschauern entschuldigen und gratulieren Lohne zum Sieg. Das spielfreie Wochenende wird uns gut tun", meinte Hoogstedes Mathis Lübbers am Ende enttäuscht. Lohnes Trainer Daniel Merschel war natürlich zufrieden: "Man kann festhalten, dass wir unseren Matchplan perfekt umgesetzt haben. Wir haben im Gegensatz zum Hinspiel kompakt gestanden und den schnellen Hoogsteder Spitzen keinen Raum gelassen. Alles in allem ein gelungener Start in die Rückrunde und eine geglückte Revanche für das schwache Hinspiel."


Schiedsrichter: Heiko Höllmann (SV Vorwärts)
Tore: 1:0 Lennart Greve (3.), 2:0 Felix Eling (38.), 3:0 Felix Eling (41.), 4:0 Tobias Lüpken (44.), 5:0 Lennart Greve (66.), 6:0 Hasan Köksal (82.)


SV Vorwärts Nordhorn II - ASC Grün Weiß 49 Wielen 3:0
Von Beginn an dominierten die Hausherren die Begegnung. Sie waren die bessere Mannschaft, ließen in der Defensive kaum Torchancen zu und waren in der zweiten Halbzeit nach vorne hin effektiv. Nils Neumann brachte die Vorwärts- Reserve in der 68. Minute in Führung. Dennis Oude- Holtkamp erhöhte in der 77. Minute auf 2:0. Spätestens mit dem 3:0 durch Jannis Leferink (83.) war das Spiel dann entschieden.

"Die drei Punkte sind für uns natürlich ganz ganz wichtig, um einfach nicht mehr unten reinzurutschen", freute sich Daniel Klefing vom SVV. ASC- Coach Andre Dieker meinte: "Die Enttäuschung bei uns ist riesengroß. Für uns geht es in der kommenden Woche darum, eine Reaktion zu zeigen. Glückwunsch an Vorwärts zum Sieg!"


Schiedsrichter: Lienhard Mensen (Brandlecht)
Tore: 1:0 Nils Neumann (68.), 2:0 Dennis Oude-Holtkamp (77.), 3:0 Jannis Leferink (83.)


SpVgg Brandlecht-Hestrup - SV Borussia 08 Neuenhaus 2:2
Keinen Sieger fand das Spitzenspiel in Brandlecht.

Bei schlechten Platzverhältnissen war kaum ein Spielfluss möglich. Beide Teams operierten überwiegend mit langen Bällen. Zur Pause führte Neuenhaus durch einen Handelfmeter von Marcel Molendyk und einem Eigentor nicht ganz unverdient mit 2:0.

In der zweiten Hälfte erhöhte Brandlecht den Druck und war durch einige Umstellungen die spielbestimmende Mannschaft. Ebenfalls durch einen verwandelten Handelfmeter von Janek Moggert (75.) und dem Treffer von Tobias Wilmsen drei Minuten später, glich der Tabellenführer aus. Ein Sieg für Brandlecht wäre nun durchaus möglich gewesen, doch Neuenhaus Schlussmann Bastian Scholte- Eekhoff zeigte einmal mehr seine Klasse am heutigen Tag, so dass es am Ende beim Remis blieb.

"Mir fehlen ein wenig die Worte, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben. Wir waren läuferisch sehr gut und haben wenig zugelassen. Am Ende müssen wir mit dem 2:2 leben. Wenn man 0:2 hinten liegt, ist das dann auch ok", war Brandlechts Trainer Matthias Hartwich nicht ganz zufrieden mit der Punkteteilung.


Schiedsrichter: Marcus Haverland (Bad Bentheim)
Tore: 0:1 Marcel Molendyk (16. Handelfmeter), 0:2 (32. Eigentor), 1:2 Janek Moggert (75. Handelfmeter), 2:2 Tobias Wilmsen (78.)


SV Veldhausen 07 - TSV 1958 Georgsdorf 5:1
Mit einem deutlichen Sieg startet der SVV in die Rückserie und lässt die Abstiegsnöte beim TSV Georgsdorf größer werden.

Veldhausen war über die gesamten 90 Minuten die bessere Mannschaft und hätte am Ende mit der letzten Konsequenz durchaus höher gewinnen können. Bereits zur Pause war das Spiel vorentschieden, denn da führte Veldhausen durch Treffer von Victor Japs (8.), Henk Legtenborg (17. und 37.) und Robin- Luca Schoemaker (27.) bereits mit 4:1. Den Georgsdorfer Treffer besorgten sie ebenfalls selber, denn Kai Heleenders unterlief ein Eigentor in der 33. Minute.

In der zweiten Halbzeit schalteten die Gastgeber dann etwas zurück. Denis Japs markierte mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 70. Minute den Schlusspunkt.

Georgsdorfs Trainer Hartmut Werning bemängelte "katastrophale Abwehrfehler sowie viele individuelle Fehler" in seinen Reihen.


Schiedsrichter: Pascal Deters (SV Vorwärts)
Tore: 1:0 Victor Japs (8. Foulelfmeter), 2:0 Henk Legtenborg (17.), 3:0 Robin-Luca Schoemaker (27.), 4:1 Kai Heleenders (33. Eigentor), 4:1 Henk Legtenborg (37.), 5:1 Denis Japs (70. Foulelfmeter)

SV Grenzland Laarwald - SV Olympia Uelsen abgesagt




GSV Ringe-Neugnadenfeld 2015 - Heseper SV abgesagt

Aufrufe: 05.3.2017, 19:30 Uhr
Stefan LühnAutor

Verlinkte Inhalte