2024-02-23T08:22:50.674Z

Transfers
– Foto: RSCP Photo

Gruppenligist FC Bierstadt muss zwei Abgänge kompensieren

Mit Marc Fichtner und Paulo Gombert gehen zwei Leistungsträger in die Verbandsliga

Wiesbaden. Der FC Bierstadt muss den Abgang von zwei Leistungsträgern hinnehmen: Marc Fichtner und Paulo Gombert werden den Wiesbadener Gruppenligisten verlassen und zum Verbandsligisten RW Hadamar wechseln. Wie beide Vereine bestätigen, haben sich die Clubs auf eine im Winter frei verhandelbare Ablöse verständigt. Das gleiche gilt für Akim Arndt, der die Bierstadter ebenfalls verlässt und zum Ligakonkurrenten TSG Wörsdorf wechselt. „Beide sind fest bei uns. Marc war für uns ein Wunschspieler und Paulo bringt auf den zentralen Positionen alles mit“, sagt Hadamars Sportlicher Leiter Gordon Walz (ehemals TSG Wörsdorf) – und kündigt weitere Wintertransfers an.

Bierstadts Coach René Keutmann hat derweil dem Wiesbadener Kurier (Plus-Text) erläutert, wie der FCB die Abgänge auffangen und auch perspektivisch im Haifischbecken Gruppenliga bestehen will.

Derweil hat der Wiesbadener Kreisoberligist SC Klarenthal einen neuen Trainer gefunden. Athanasios „Saki“ Politis (42) ist ein ausgewiesener Kenner der Wiesbadener Fußballszene und der Kreisoberliga. Für die Verantwortlichen in der Sportlichen Leitung des Tabellendrittletzten SC Klarenthal um Rachid Rahou und Lorenzo Velardita war das ein entscheidendes Kriterium, nachdem zunächst Spielertrainer Marcel Meudt ausgeschieden war, anschließend Asmelash Woldemicael übergangsweise übernommen hatte. Ab 1. Januar führt nun Politis Regie, der beim TuS Dotzheim (2013 bis 2018) und beim FSV Schierstein 08 (2018 bis 2023) auf zwei längere Engagements zurückblickt. Dazu kam in diesem Jahr eine kurze Zeit bei Hellas Schierstein.

„Er ist ein erfahrener Trainer, den ich schon lange kenne. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Geplant ist, dass er über das Rundenende hinaus weitermacht“, blickt Rahou voraus. Gespräche mit neun weiteren Kandidaten habe man geführt, lässt er anklingen. Für Politis geht es nun darum, ein Gefüge zu schaffen, das sich schrittweise aus der Abstiegszone verabschieden kann. Wobei der TuS Dotzheim nach seinem Rückzug bereits als erster Absteiger feststeht. Rachid Rahou geht von Winterzugängen aus, denn der Abstieg in die A-Liga soll mit allen Mitteln verhindert werden. Kapitän Ardian Alickaj hat den neuen Coach bereits begrüßt. Beim Friedel-Witzel-Hallenturnier des SCK am 6. und 7. Januar wird er erstmals in Aktion treten.

Aufrufe: 029.11.2023, 16:00 Uhr
Von Stephan Neumann und Stephan CreceliusAutor