2024-07-12T13:30:11.727Z

Ligabericht

Großenenglis gegen Frankfurt in Torlaune

TuS-Mädels mit 9:2-Kantersieg bei TSG Frankfurt +++ Großenenglis festigt Platz in der Spitzengruppe

Der Lauf der B-Juniorinnen der TuS Viktoria Großenenglis geht weiter. Nach dem 7:0-Heimsieg gegen den SC Riedberg hat die Mannschaft von Trainer Olaf Pfaff nachgelegt und bei der TSG Frankfurt wie im Hinspiel einen Kantersieg gefeiert. Beim 9:2 (6:1) hat sich der Vorjahresmeister in der Mainmetropole wieder mal in Torlaune gezeigt.

Direkt mit der ersten Chance gingen die Gäste aus Nordhessen in Führung. Lena Martin zog von der Strafraumgrenze ab und setzte den Ball unter die Querlatte. Nach dem Ausgleich der Frankfurter durch Torjägerin Sophia Argham in der 8. Minute brachte Jolina Schuchhardt Großenenglis nach 20 Minuten erneut in Führung. Bis zur Pause schraubten Schuchhardt, Paulina Kapsa, Nora Meißner und Sophie Bornemann das Ergebnis auf 6:1 nach oben. Trotz der klaren Führung zur Halbzeit hätte das Team von Übungsleiter Olaf Pfaff durchaus mehr Treffer erzielen können.

Im zweiten Abschnitt traf Innenverteidigerin Laura Schnell per Elfmeter zum 7:1. Wenig später stellten Kapsa sowie Lara Langhof den 9:2-Endstand her, da Argham zwischenzeitlich den zweiten Treffer für die Frankfurterinnen erzielte. Am Ende stand ein in der Höhe standesgemäßer Sieg, der bei besserer Chancenverwertung durchaus zweistellig hätte ausfallen können. Dank des achten Saisonsiegs festigen die Nordhessen den dritten Tabellenplatz.

Aufrufe: 09.5.2024, 20:32 Uhr
Florian DiehlAutor