– Foto: Klaus Hirschnitz / FVG

Gröditz unzufrieden nach Remis in Großenhain

Das Derby in Großenhain endet schlussendlich Remis. Dabei sahen wir, mit Ausnahme der Schlussphase, wie der verdiente Sieger in diesem Spiel aus.

Der GFV ließ uns in der ersten Halbzeit unser Spiel aufziehen und lauerte seinerseits auf Kontergelegenheiten. Lucas Rost brachte uns nach einer gespielten halben Stunde verdient mit 1:0 in Führung. Weitere gute Gelegenheiten wurden fahrlässig liegen gelassen. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte machten die Hausherren mehr fürs eigene Angriffsspiel und zwangsläufig ergaben sich für uns Chancen das Ergebnis höher zuschrauben. Was allerdings alles ausgelassen wurde ging buchstäblich auf keine Kuhhaut. Fabien Hennig vergab zudem einen Handelfmeter. Tim Zeller hätte die Partie mehrmals allein entscheiden können bzw. müssen. Einen zweiten berechtigten Elfmeter gab uns der ansonsten tadellos agierende Unparteiische David Möller nicht. Er verlegte den Tatort vor den Elfmeterraum. Der Freistoß brachte danach leider nichts ein. Und am Ende kam es so wie es kommen musste. Sieben Minuten vor Ultimo nutze der GFV durch Philipp Scharfe ein Durcheinander in unseren Strafraum und erzielte den glücklichen Ausgleich für die Platzherren. Plötzlich gewann Großenhain Oberwasser und am Ende hätte das Spiel sogar noch kippen können. Zusammenfassend muss ich leider sagen, wer so fahrlässig mit den eigenen hochkarätigen Chancen umgeht kann halt nicht als Sieger vom Platz gehen.

Trainerfazit Rico Kaiser: "Heute haben wir 2 Punkte zu wenig mit nach Gröditz genommen. Wir gehen glücklich mit einer knappen 1:0 Führung in die Kabine, da Großenhain die letzten 15 Minuten auf den Ausgleich drängte. In der 2. Halbzeit hatten wir so viele 100 %-ige Möglichkeiten den zweiten Treffer zu erzielen, was uns irgendwie nicht gelang. So wurden wir für unser gutes Spiel bestraft und kassierten den Ausgleich. Klar fühlt sich das dann wie eine Niederlage an, aber wir haben heute im Großen und Ganzen ein starkes Spiel gemacht und können uns mit breiter Brust auf die nächste Begegnung vorbereiten.

Zuschauer: 112

Torfolge:

0:1 Lucas Rost, 28. min

1:1 Philipp Scharfe, 83. min

Unparteiische:

Schiedsrichter: David Möller

Assistenten: Anton Rühle, David Hempelt

Alle SR-Gruppe Dresden

Aufstellung des FVG 1911:

1 Sven Lotzmann

2 Pascal Klaus (SF)

6 Guido Petzold

7 Florian Pfennig

8 Harlamp Halkidi

10 Lucas Rost

15 Eric Heyne

17 Fabien Hennig

18 Tim Zeller

19 Julian Kattner

20 Stefan Nollau

Einwechslungen:

  1. min Patrick Vanselow (16) für Lucas Rost
  2. min Marvin Jungnickel (14) für Eric Heyne
  3. min Kevin Perkun (11) für Florian Pfennig

Gelbe Karten:

Gröditz: Guido Petzold, Fabien Hennig, Tim Zeller

Großenhain: 3 x Gelb

Aufrufe: 017.9.2022, 11:41 Uhr
Klaus Hirschnitz / FVGAutor