2024-02-23T08:22:50.674Z

Spielbericht

**Gleinaer SV 1990 vs. LSG Goseck - Kreisklasseauftakt**

Verlinkte Inhalte

In einem vielversprechenden Auftaktspiel der neuen Kreisklassensaison 23/24 standen sich der Gleinaer SV und die LSG Goseck gegenüber. Beide Mannschaften waren nach ihren letzten Spielzeiten motiviert, sich in dieser neuen Saison zu beweisen. Der Gleinaer SV hatte sich nach einer intensiven Vorbereitung unter der Leitung von Trainer Felix Linke optimal vorbereitet und war bereit, die ersten Früchte dieser Vorbereitung zu ernten. Besonders im Fokus standen dabei die Neuzugänge Fabian Bornowski, der als jüngster Spieler im Gleinaer Team debütierte, sowie der erfahrene Routinier Max Illig, der nach einer Saison in Mücheln, wieder an alte Wirkungsstätte zurückkehrte .

Die Partie begann zunächst mit einem gegenseitigen Abtasten beider Mannschaften. In der 17. Spielminute jedoch gelang dem Gleinaer SV der Durchbruch. Ein präziser langer Ball von Christian Lohse fand seinen Weg hinter die Abwehrreihe der Gäste, und Sebastian Zimmermann nutzte seine Chance eiskalt aus, indem er den Ball am Gosecker Schlussmann Reissner vorbei ins Netz schob, womit die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung ging.

In der Folgezeit wurde das Spiel von zahlreichen Chancen auf beiden Seiten geprägt, wobei sich die Abwehrreihen und die Torhüter auf beiden Seiten immer wieder bewährten. Der Gleinaer SV blieb entschlossen, den Vorsprung auszubauen, während die LSG Goseck alles daran setzte, den Ausgleich zu erzielen. Die Spannung auf dem Feld war förmlich spürbar.

Nach der Halbzeitpause brachte Trainer Felix Linke frischen Wind ins Spiel, indem er C. Lehker durch C. Hetzschold ersetzte. Die Gleinaer Mannschaft setzte weiterhin starken Druck auf und strebte nach einem zweiten Treffer, um ihre Führung auszubauen. Dies gelang in der 68. Minute: Silas Heft zog im Strafraum ab und obwohl der Gosecker Schlussmann zunächst parieren konnte, reagierte Sebastian Zimmermann blitzschnell und verwandelte den Abpraller zum 2:0. So wünscht man sich einen Torjäger. Auch Danny Letzsch wurden noch einige Minuten gewährt und er wechselte mit Silas Heft, welcher kleinere Blessuren nach einem Zweikampf erlitt.

Kurz vor Schluss bewies Max Illig seine technische Raffinesse, als er mit einem kreativen Lupfer den Gosecker Torwart überwinden wollte. Jedoch hatte der Schiedsrichter A. Sturm seine Bedenken und entschied gegen diesen Treffer.

Der Gleinaer SV konnte letztendlich einen verdienten 2:0-Sieg gegen die LSG Goseck einfahren und somit einen positiven Saisonstart feiern. Besonders erwähnenswert war die Leistung der Neuzugänge: Fabian Bornowski gab mit seinen 17 Jahren ein beeindruckendes Debüt im Herrenteam und hinterließ vielversprechende Eindrücke für die kommende Saison. Auch Max Illig, der mit seiner langjährigen Erfahrung auftrumpfte, setzte wichtige Akzente im Spiel.

Die Mannschaft um Trainer Felix Linke kann auf dieser Leistung aufbauen, um eine erfolgreiche Saison zu bestreiten und sich von den Enttäuschungen der vorherigen Spielzeit zu erholen. Der gelungene Start lässt auf eine spannende und vielversprechende Spielzeit für den Gleinaer SV hoffen.

Aufrufe: 028.8.2023, 06:37 Uhr
Christian LohseAutor