Der SV Neukirchen (stehend) und der SV Bischofmais lieferten sich ein spannendes Endspiel   Foto:SpVgg Kirchdorf
Der SV Neukirchen (stehend) und der SV Bischofmais lieferten sich ein spannendes Endspiel Foto:SpVgg Kirchdorf

Neukirchen gewinnt Kirchdorfer Plöchl-Cup

Oberpfälzer Bezirksligist hält Titelverteidiger Bischofsmais im Endspiel knapp nieder

Bei der 13. Auflage des Getränkehaus Plöchl-Cup hat sich erstmals ein Team aus der Oberpfalz in die Siegerliste eingetragen. Der Bezirksligst SV Neukirchen beim Heiligen Blut sichete sich durch einen denkbar knappen Finalerfolg gegen die Hallenspezialisten des SV BIschofsmais die stattliche Siegprämie von 750 Euro. Der unterlegene Titelverteidiger konnte sich aber immerhin noch mit 400 Euro Preisgeld trösten.
In einem spanennden Finale hatten die Kicker aus dem Oberen Wald die besseren Möglichkeiten und gingen folgerichtig durch Michael Rank in Führung. Nach einem Abwehrfehler gelang SVB-Spielertrainer Matthias Pauli, der mit acht Einschüsen Torschützenkönig wurde, der Ausgleich. Da in der regulären Spielzeit keine weiteren Treffer mehr fielen, musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. SVN-Nachwuchskeeper Alfred Werner avancierte dabei zum Helden und wehrte gleich drei Bischofsmaiser Versuche ab. Am Ende feierten Bachl, Meindl & Co. einen 4:3(1:1)-Finalerfolg. Im Spiel um Platz drei behielt Ausrichter SpVgg Kirchdorf gegen den TSV Lindberg klar mit 4:0 die Oberhand. Bei der Siegerehrung wurde neben den vier Finalisten und dem Torschützenkönig auch noch der Kirchdorfer Spielertrainer Thomas Beyer, der zum besten Spieler gewählt wurde, und Martin Ellerstorfer (SV Schöfweg, bester Tormann) ausgezeichnet.
Aufrufe: 08.12.2014, 09:16 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte