Der SV Bischofsmais um Daniel Potempa war beim Plöchl-Cup eine Klasse für sich  F: Werner Steinert
Der SV Bischofsmais um Daniel Potempa war beim Plöchl-Cup eine Klasse für sich F: Werner Steinert

Bischofsmais trumpft groß auf

Kreisklassist gewinnt in souveräner Manier Plöchl-Cup +++ Schöfweg Zweiter, Tittling Dritter

Der SV Bischofsmais hat den 12. Getränkehaus Plöchl-Cup der SpVgg Kirchdorf-Eppenschlag gewonnen und dafür eine stattliche Siegprämie von 750 Euro erhalten. In der ordentlich gefüllten Zwieseler Realschulturnhalle behielte die Schützlinge von Michael Schaller im Endspiel gegen den Kreisligisten SV Schöfweg klar mit 3:0 (Pavel Hrubec/2, Matthias Pauli) die Oberhand.
Allerdings stand der Truppe von Spielercoach Marco Friedl, der zum besten Spieler gewählt wurde, zu diesem Zeitpunkt verletzungsbedingt nur mehr einen Auswechselspieler zur Verfügung. Das "kleine Finale" entschied der FC Tittling gegen den TSV Grafenau mit 1:0 für sich. Insgesamt verliefen die Spiele auf einem guten und vor allem sehr fairen Niveau. Ein Sonderlob verdienten sich die Schiedsrichter Blöchinger (Thurmansbang), Schmalzbauer (Innernzell) und Schrank (Tittling), die allesamt ansprechende Leistungen zeigten. Bei der Siegerehrung wurde neben den vier erstplazierten Teams auch noch Martin Ellerstorfer vom SV Schöfweg, der zum besten Torhüter gekürt wurde, Josef Sigl, Max Bachl (beide FC Tittling) und Christian Schwankl (SV Schöfweg), die alle je fünf Treffer erzielten, ausgezeichnet. ... lade FuPa Widget ... //
Aufrufe: 016.12.2013, 14:28 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte