Foto: Björn Hasecke
Foto: Björn Hasecke

Landau/Wolfhagen nach fünf Jahren wieder Meister

Volkmarsen verpasst die Sensation, Edersee holt sich das Triple

Viel los war bei den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften der Damen und der Jugend. Während die Landauer Frauen nach fünf Jahren wieder den Hallenthron besteigen konnten, sicherte sich die JSG Edersee erstmals in allen Jugenden die Kreismeisterschaft.

Zehn Frauenmannschaften lieferten sich vergangenen Sonntag spannende Duelle in zwei Gruppen. Eng ging es in beiden Gruppen zu und der spätere Kreismeister (Landau/Wolfhagen) hatte einige Arbeit zu verrichten, ehe der Thron bestiegen war. So reichte im letzten umkämpften Gruppenspiel ein 0-0 gegen den TSV Flechtdorf gerade so zum weiterkommen. Verbandsligist SV Anraff hatte durch einen 2-0 Erfolg gegen die tapfer aufspielenden Odershäuserinnen den Einzug ins Halbfinale klar gemacht. Pech dabei hatte der TSV/FC Korbach, der in den letzten beiden Spielen seine Poleposition an die Rivalen abgeben musste und somit vorzeitig aus dem Turnier ausschied. Hier geht es zur kompletten Gruppenübersicht.

Ebenfalls eng ging es in Gruppe B zu - der vermeintlich leichteren Gruppe. Mit dem VfR Volkmarsen, SV Anraff II und dem TV Germania Rhoden kämpften drei Teams Kopf an Kopf um das Weiterkommen bei der Kreismeisterschaft. Die SG Landau/Wolfhagen II (3 Punkte) und der TSV Flechtdorf II (1 Punkt) lagen abgeschlagen auf den Rängen Vier und Fünf. Volkmarsen schloss die Gruppe durch einen 2-1 Erfolg gegen den TSV Flechtdorf II als Gruppen-Erster (mit 8 Punkten) ab. Im letzten entscheidenden Spiel standen sich der SV Anraff (4 Punkte) und Rhoden (7 Punkte) direkt gegenüber. Den Diemelseerinnen hätte ein Punkt gereicht, doch Anraff markierte den einzigen Treffer der Partie und zog durch den direkten Vergleich ins Halbfinale ein.
Hier geht es zur kompletten Gruppenübersicht.

Im Halbfinale tat sich der Gruppenligist sehr schwer mit den Kugelsburgerinnen aus Volkmarsen. Der VfR erntete viel Beifall für gelungene Aktionen und trieb das Team von Hagen Marquardt zur Verzweiflung. Erst um 6-Meter-Schießen musste sich das Team von Martin Funke und Michael Melcher den klassenhöheren Landauerinnen beugen.
Im ersten Halbfinale hatte die Zweite des SV Anraff aufopferungsvoll gegen die Erste gekämpft, doch das Team von Stefan Bauer unterlag dem Team von Alexander Baldauf am Ende klar mit 0-3.

Im Spiel um Platz Drei behielt der VfR Volkmarsen die Oberhand. Alina Heinemann erzielte den goldenen Treffer. Anraff merkte man an, dass die Spannung ein wenig aus dem Spiel war.

Spannender und ruppiger ging es im Finale zu. Der SV Anraff versuchte mit überlegtem Spielaufbau das Tor von Sabrina Wandrei unter Beschuss zu nehmen, doch die SG Landau/Wolfhagen lieferte ihre beste Turnierleistung ab. Franziska Heldt traf nach schöner Vorarbeit zum 0-1. Die Führung baute Lara Korndörfer nur wenige Minuten später aus. Anraff gab sich nicht auf und kam durch Kora Haupt zum verdienten Anschluss. Doch Marlina Wachs Treffer in der letzten Minute beendete alle Titelträume der Edertalerinnen.

Hier geht es zur kompletten Turnierübersicht.
Fotogalerie der Hallenkreismeisterschaft der Frauen.


Spannend ging auch bei den Juniorinnen zu, die am Wochenende ebenfalls ihre Kreismeister ausspielten. Während die D-Juniorinnen der JSG Edersee verlustpunktfrei (1-0 und 4-0) durch Tore von Lisa Thiele (2), Sina Rauch, Aleha Seils und Luisa Chiarello gegen den TSV Landau bestehen konnten, war es bei den B- und C-Juniorinnen etwas schwieriger. Hier geht es zur Turnierübersicht.


Kreismeister: Die D-Juniorinnen der JSG Edersee

Die C-Juniorinnen hatten acht Spiele zu überstehen. Gegner waren hierbei der TSV Flechtdorf und die MSG Landau/Wolfhagen. Beide Teams hatte Edersee im Griff und Torhüterin Dana Kuhnhenne ließ wie bei den D-Juniorinnen auch hier keinen Gegentreffer zu. So konnte die JSG mit 7 Siegen und 1 Unentschieden bei 8-0 Toren die Meisterschaft für sich beanspruchen. Auf Platz Zwei folgte die MSG Landau/Wolfhagen (11 Punkte) vor dem TSV Flechtdorf (1 Punkt). Hier geht es zur Turnierübersicht.

Bei den B-Juniorinnen ging die Sache etwas knapper zu, war aber trotzdem nach der Hälfte der Rückrundenpartien entschieden. Dank des 0-0 im dritten Spiel des Tages zwischen dem TSV Flechtdorf und der MSG Landau/Wolfhagen feierte die JSG Edersee erstmals die vorzeitig Kreismeisterschaft bei den B-Juniorinnen. Durch Tore von Johanna Gutmann, Emily Henkler und Jette Schieferdecker war das Team von Trainer Björn Hasecke erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Ein 0-0 gegen Landau/Wolfhagen im zweiten Spiel reichte der JSG vollkommen. Die weiteren Partien endeten 1-0 durch ein Eigentor für die JSG Edersee gegen Flechtdorf und gegen die MSG Landau/Wolfhagen setzte es im letzten Spiel eine 0-1 Niederlage. Landau revanchierte sich für die 0-2 Hinspielniederlage vom Dezember mit ebenfalls 2-0 beim TSV Flechtdorf. Hier geht es zur Turnierübersicht.


Kreismeister: Die B-Juniorinnen der JSG Edersee

Kreismädchenreferent Klaus Schlömp dankte seinerseits den ausrichtenden Vereinen TSV Strothe, dem VfR Volkmarsen und dem SV Anraff für die gelungenen Turniere und wandte sich ebenfalls dankend an die Sparkasse Waldeck-Frankenberg, die die Jugend-Hallenkreismeisterschaften seit Jahren unterstützt. Auch Kreisfrauenreferentin Gudrun Biederbick dankte dem TSV Flechtdorf für das Ausrichten der Hallenkreismeisterschaften und der Waldecker Bank, die die Frauen mit 600 Euro bei diesem Turnier unterstützt.

Aufrufe: 031.1.2019, 17:00 Uhr
Björn HaseckeAutor

Verlinkte Inhalte