Ganderkesee und Heidkrug gewinnen

Heimsiege haben die A-Junioren des TSV Ganderkesee und des TuS Heidkrug in der Fußball-Bezirksliga eingefahren. Die Ganderkeseer gewannen ...
mit 3:2 gegen den 1. FC Nordenham. Heidkrug schlug die JSG Wardenburg/Benthullen/Tungeln mit 3:1. Das Maß der Dinge in der Liga bleibt der weiter verlustpunktfreie SV Brake, der 11:2 beim GVO Oldenburg gewann.

TSV Ganderkesee - 1. FC Nordenham 3:2. Das Spiel startete gut für Ganderkesee, wurde dann aber noch einmal heikel, bevor der TSV den Deckel drauf machte: Marvin Ksiezyk sorgte mit seinen beiden Treffern in der 17. und 40. Minute für eine 2:0-Führung, die aber nicht lange Bestand hatte. Den Nordenhamern gelang durch Safin Hamijou noch vor der Halbzeitpause der Anschluss zum 1:2.

Und bereits sieben Minuten nach dem Seitenwechsel war es erneut Hamijou, der für das Team aus der Wesermarsch den Ausgleich erzielte.

In der Schlussviertelstunde entwickelte sich ein kämpferischer Schlagabtausch, in dem sich Ganderkesee mit dem 3:2 durch Fynn Metzner den Vorteil verschaffte. Diesen Vorsprung konnte der Gastgeber bis zum Schlusspfiff retten, kassierte bis dahin aber vier gelbe Karten. Ganderkesee klettert damit auf Rang fünf und rückt auf einen Punkt an die viertplatzierten Nordenhamer heran.

TuS Heidkrug - JSG Wardenburg/Benthullen/Tungeln 3:1. Bis zur 42. Minute dauerte es, bis die Heidkruger durch Yanik Pietsch das erste Tor der Partie und das einzige der ersten Halbzeit erzielten. Aber auch der TuS kassierte nach dem Seitenwechsel noch den Ausgleich: Nexhdet Berisha (58.) traf für Wardenburg zum 1:1. Nur eine knappe Viertelstunde später aber erhöhten Mergim Bajqinovci (72.) und Kubilay Yalabik (78.) auf 3:1 für die Gastgeber. Bei dem Spielstand blieb es dann auch, die JSG konnte nichts mehr dagegensetzen. In den letzten acht Minuten wechselte TuS-Trainer Andreas Pietsch dann noch dreimal, bevor der Abpfiff ertönte.

Heidkrug kletterte durch den Erfolg auf den siebten Platz. Wardenburg/Benthullen/Tungeln fiel auf den elften Platz. Die JSG hat aber ebenso viele Punkte wie der BV Garrel auf Abstiegsplatz zwölf.

Aufrufe: 04.10.2017, 05:17 Uhr
Mathias FreeseAutor