F: Rinke
F: Rinke

Eingleisige A-Liga im Kreis Schwalm-Eder kommt

Ligareform im Schwalm-Eder-Kreis geplant +++ Ab der Saison 2017/2018 wird es eine engleisige A-Liga geben

Der KFA Schwalm-Eder hat in Übereinstimmung mit der „Spielkommission“, hier sitzen auch Vertreter der Vereine, in seiner gestrigen Sitzung beschlossen, ab der Spielserie 18/19 eine eingleisige Kreisliga A einzuführen. Die Voraussetzungen dafür werden in der Spielserie 17/18 geschaffen und zwar durch vermehrten Abstieg aus den beiden jetzigen Kreisligen A 1 und A 2. Für die kommende Serie 2016-2017 bleibt alles beim Alten.

Grund ist der massive Rückgang von Mannschaften in den letzten Jahren, gerade im A Liga Bereich. Und leider lässt die Situation im A- (kreisweit gerade mal noch 13 Mannschaften) und B-Jugend (16 Mannschaften kreisweit) Bereich auch für die kommenden Jahre einen weiteren Rückgang von Mannschaften befürchten.

Allein in diesem Sommer hat der Schwalm-Eder-Kreis in den beiden Kreisligen A vier Mannschaften durch Fusionen (Altmorschen/Binsförth, Schwarzenberg/Röhrenfurth und Borken/Freudenthal/Singlis) bzw. Rückzug (TuSpo Röllshausen) verloren. Die neue Spielserie wird mit zwei Gruppen à 13 Mannschaften gespielt. Falls der Zweitplatzierte der Relegation zur KOL nicht aufsteigt, wird in einer A-Liga mit 14, in der anderen mit 13 Mannschaften gespielt.

In der Vereinsvertretersitzung am 8.7.2016 (19.00 Uhr in Fritzlar, Haus an der Eder) wird Kreisfußballwart Erwin Naumann den Beschluss nochmals ausführlich erläutern. Zwar findet am gleichen Tag auch die Besprechung der Gruppenliga 1 statt, aber terminlich ließ sich das Ganze, u.a. wegen der EM und Finden einer entsprechenden Lokalität, nicht anders lösen.

Die endgültige Einteilung der Gruppen erfolgt kurzfristig. Sobald diese abgeschlossen ist, wird der KFA hierüber informieren

Aufrufe: 15.6.2016, 10:09 Uhr
Markus KnauerAutor

Verlinkte Inhalte