Max Hasenstab verstärkt den Kader des FV Biebrich 02.
Max Hasenstab verstärkt den Kader des FV Biebrich 02. – Foto: Frank Schmidt

Biebrich 02: Der Wunschkandidat hat zugesagt

Aus Wörsdorf kommt ein variabel einsetzbarer und torgefährlicher Mittelfeldspieler zum Wiesbadener Verbandsligisten

Wiesbaden. Der Wunschkandidat hat zugesagt: Max Hasenstab wechselt vom Fußball-Gruppenligisten TSG Wörsdorf zum Wiesbadener Verbandsliga-Club FV Biebrich 02.

Malte Christ: Er passt perfekt bei uns rein

„Vom Typ her, von der Spielintelligenz und seiner Torgefährlichkeit passt er bei uns perfekt rein“, hält 02-Sportchef Malte Christ große Stücke auf den 28-jährigen Mittelfeldspieler, der sowohl in zentraler Position als auch auf Außen spielen kann. Hasenstab blickt bei Mainz 05 auf Einsätze in der U19-Bundesliga zurück, kam beim SV Wehen Wiesbaden im damaligen Hessenliga-Unterbau zum Zug, ehe es ihn erstmals zur TSG Wörsdorf zog. Von dort aus wechselte er zum VfL Sindelfingen. Nach seiner Rückkehr in heimische Gefilde war er in der Saison 2019/20 durch eine langwierige Verletzung gehandicapt, um in der annullierten Spielzeit 2020/21 mit zehn Einsätzen und elf Toren wieder durchzustarten. „Im Grunde genommen sind wir nun mit den Planungen durch“, erläutert Christ. Einzig auf der Außenverteidigerposition wollen die 02er die Augen noch offen halten, fühlen sich aber insgesamt bestens für den Neustart aufgestellt.

Zu verkraften haben die Biebricher den Weggang der Stammkräfte Sebastian Gurok (Spielertrainer TSV Bleidenstadt) und Maurice Pinger (Spvgg. Eltville). Daneben verlässt Christian Haddo, der zuletzt im Kader der 02-Ersten keine Rolle mehr gespielt hatte, die Blauen in Richtung TSG Wörsdorf.

Aufrufe: 17.5.2021, 10:05 Uhr
Stephan NeumannAutor

Verlinkte Inhalte