Der TSV Norf ist an der Tabellenspitze jetzt wieder drei Zähler vorne.
Der TSV Norf ist an der Tabellenspitze jetzt wieder drei Zähler vorne. – Foto: Michael Zöllner

Großer Wurf für den TSV Norf

Kreisliga B Grevenbroich-Neuss, Gruppe 2: Der Spitzenreiter hat jetzt wieder drei Zähler Vorsprung.

VdS Nie­ven­heim II - FC Stra­berg 2:1 (2:1). Der FC Stra­berg muss­te im Top­spiel ge­gen Ta­bel­len­nach­bar Nie­ven­heim II (3.) ei­ne schmerz­haf­te Nie­der­la­ge im Meis­ter­schafts­kampf hin­neh­men. Durch Mer­lin Klei­nert (18.) ge­riet der Ta­bel­len­zwei­te zu­nächst ins Hin­ter­tref­fen, schlug in Per­son von Ste­ve Lohs (23.) aber nur we­nig spä­ter zum Aus­gleich zu­rück. Noch vor der Pau­se mar­kier­te Ju­li­an So­gor­ski (29.) den Sieg­tref­fer für Nie­ven­heim. Durch die zwei­te Sai­son­nie­der­la­ge ver­kürzt die VdS-Re­ser­ve den Rück­stand zu Stra­berg auf sie­ben Zäh­ler.

TSV Bayer II
1:3
SSV Delrath

Delhoven II
0:3
TJ Dormagen

Weissenberg II
2:3
FC Zons II

TSV Norf
4:0
SuS Gohr

Nievenheim II
2:1
FC Straberg

SV Rosellen II
3:1
Helpenstein

RS Horrem
1:0
Stürzelberg

TSV Norf - SuS Gohr 4:0 (1:0). Ei­nen Big­point lan­de­te Norf mit dem Heim­er­folg ge­gen Gohr, der Spit­zen­rei­ter liegt nach der Nie­der­la­ge von Stra­berg nun wie­der drei Zäh­ler vor sei­nem ärgs­ten Ver­fol­ger. Ke­vin Block (24.) be­sorg­te die knap­pe Pau­sen­füh­rung der Gast­ge­ber, Meh­met Akyol (48.), Mas­hun Jus­uf (56.) und Mar­vin Bas­sek (62.) schu­fen nach der Pau­se deut­li­che Ver­hält­nis­se. Gohr be­fin­det sich nach der drit­ten Schlap­pe in Fol­ge in im­mer grö­ße­rer Ab­stiegs­ge­fahr.

SVG Wei­ßen­berg II - FC Zons II 2:3 (0:2). Die Re­ser­ve von Zons lan­de­te im di­rek­ten Du­ell mit Wei­ßen­berg ei­nen wich­ti­gen Drei­er im Ab­stiegs­kampf, wo­durch sich die Zon­ser ta­bel­la­risch nun punkt­gleich hin­ter der SVG po­si­tio­niert ha­ben. Chris­to­pher Ko­en­zen (11.) und Hus­sein Ham­moud (44.) be­sorg­ten die kom­for­ta­ble Pau­sen­füh­rung der Gäs­te, Den­nis Mar­quet (70.) traf zum zwi­schen­zeit­li­chen 3:1. Für Wei­ßen­berg wa­ren Ni­ko Ar­va­niti­dis (67.) und Jus­tin Fla­na­gan (90.) er­folg­reich.

Aufrufe: 022.3.2022, 14:15 Uhr
NGZ / afuAutor