2023-06-07T13:33:13.775Z

Spielbericht

Furioser Heimsieg

Am 23. Spieltag kam es im Ohmtalstadion in Bürgeln zum Duell des Tabellenvierzehnten gegen den Tabellenletzten. Der FV Bürgeln empfang den TSV Rauschenberg. Im Hinspiel in Rauschenberg unterlag der FVB mit 3:2, die Mannschaft hatte also noch etwas gut zu machen. Mit Rückenwind durch den letzten Sieg gegen Hatzbach ging das Team von Trainer Patrick Schwick positiv in die Partie, auch wenn mit Kapitän Moritz Jung und Stürmer Murat Sasmaz, zwei Spieler angeschlagen auf der Bank platz nehmen mussten.
Der TSV ging mit hohem Tempo und Druck in die Partie, was die Bürgelner in den ersten Minuten zu großen Problemen zwang. Ein Lattenschuss, der danach wohl noch die Linie kratzte hätte fast die Führung für die Gäste bedeutet. Nach 7 Minuten war es dann aber Christian Mengel, der mit einem Steilpass, Stevie Müller auf die Reise schickte. Dieser blieb eiskalt vor dem Tor und erzielte die frühe Führung für den FVB. Mit der Führung im Rücken wurden die Jungs jetzt deutlich sicherer und fingen an den Gegner zu dominieren. Immer wieder versuchte der FVB die Kette des TSV zu überspielen und mit den schnellen Außen Alex Witt und Stevie Müller zu gefährlichen Angriffen zu kommen. So entstand nach 28 Minuten auch das 2:0. Wieder per Vorlage von Christian Mengel, war es diesmal Alex Witt, der dem gegnerischen Keeper keine Chance ließ. Nur eine Minute später erhöhte Abwehrchef Ivo Pfalz mit einem schönen Schlenzer aus 18 Metern auf 3:0. Noch vor der Pause erhöhte Robin Niemczyk auf 4:0. Erneut wie gegen Hatzbach ging der FVB mit einer 4:0 Führung in die Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit blieb der Spielverlauf derselbe. Nur 3 Minuten nach der Pause erhöhte Philipp Fellenberg nach einer Ecke, aber nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Fuß, auf 5:0. Man muss dem TSV allerdings zugute halten, dass sie sich zu keiner Zeit aufgaben und sich auch nicht zu Frustaktionen hinreissen ließen. Den Schlusspunkt des Spiels erzielte Thomas Klusik, der früh in der ersten Halbzeit für den verletzten Lenny Weber - auf diesem Wege gute Besserung - ins Spiel kam. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter 6:0 Heimsieg und eine gelungene Generalprobe für das große Derby gegen die Germania aus Betziesdorf, nächsten Sonntag, den 26.03.2023 um 15:00 Uhr in Betziesdorf. Wir hoffen auf viel Unterstützung außerhalb des Platzes, lasst uns den dritten Sieg in Folge holen und Derbysieger werden. Nur der FVB!!
Aufrufe: 020.3.2023, 21:03 Uhr
Sebastian BinnefeldAutor