Jörg Meyer geht zum Kopfball. Auch mit Spielern aus der Vierten musste immer wieder "aufgefüllt" werden.
Jörg Meyer geht zum Kopfball. Auch mit Spielern aus der Vierten musste immer wieder "aufgefüllt" werden. – Foto: T. Bornhöft

FuPa Stade Wintercheck: SV Drochtersen/Assel V

1. Kreisklasse: Sieg gegen A/O sorgt für Hoffnung - Abstiegsduelle verloren

Hat sich die SV Drochtersen/Assel V von der letzten Saison ein wenig blenden lassen, als die Kehdinger einen starken 8. Platz belegten? Diesmal überwintert die Elf von Andre Matties und Malte Hempel auf einem Abstiegsplatz. Abschreiben sollte niemand die Spielvereinigung, das zeigten die letzten beiden Heimspiele gegen die Spitzenteams TSV Apensen II (2:2) und SV Ahlerstedt/Ottendorf III (6:1!!!). Es ist noch viel Luft nach oben, vor allem in den sogenannten 6-Punkte-Spielen, die bislang weitgehend danebengingen. Hier sind die Antworten im FuPa Stade Wintercheck von Andre Matties.

1. Wie lange macht ihr Pause und wie sieht eure Vorbereitung aus? Gibt es besondere Highlights oder Teambuilding-Maßnahmen?

Wir starteten am 23. Januar in die Vorbereitung, wobei die Jungs auch schon im privaten Rahmen etwas für die Grundfitness machen sollten. Wir werden 4 Testspiele machen und Ende Januar findet die Blau-Rote-Nacht statt.

2. Wird sich euer Kader und/oder Trainerteam in der Winterpause verändern?

Im Trainerteam bleibt alles beim Alten. Im Kader wird es eine Änderung geben: Verlassen hat uns Cass Tiedemann, den es aus beruflichen Gründen zum SV Küsten zieht.

3. Seid ihr mit den gezeigten Leistungen eurer Mannschaft in dieser Saison zufrieden? Was könnte besser werden?

Nein, im Großen und Ganzen können wir nicht zufrieden sein, wenn man auf die Tabelle schaut. Wir haben durch mangelnde Effizienz leider viele Punkte total unnötig liegen lassen.

4. Welcher Gegner hat euch in dieser Spielzeit in eurer Klasse bislang am meisten überrascht, egal ob positiv oder negativ?

Ahlerstedt/Ottendorf III hatte ich auch schon vor der Saison auf dem Zettel, dass sie allerdings so stark mitmischen, hat mich persönlich dann doch überrascht.

5. Welches war das bemerkenswerteste, negativste oder positivste Spiel im bisherigen Saisonverlauf und warum?

Das mit Abstand positivste Spiel war unser letztes Spiel vor der Pause gegen Ahlerstedt/Ottendorf III. Da haben wir gezeigt, dass wir mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit auch gegen die Teams im oberen Tabellendrittel bestehen können. Negativ fällt mir da als erstes unsere Niederlage gegen Deinste II ein, wo wir einfach grottenschlecht waren.

6. Wer wird Meister in eurer Liga und warum?

Das werden Ahlerstedt/Ottendorf III, Apensen II und Wischhafen/Dornbusch unter sich ausmachen.

7. Welche Ehrenamtlichen aus eurem Verein sollte man an dieser Stelle mal erwähnen und warum?

Da sollte man in erster Linie unseren Obmann und stellvertretenden Vorsitzenden Jürgen von Allwörden nennen. Er kümmert sich um so ziemlich alles im Verein.

8. Auf welcher Sportanlage, eure ausgenommen, spielt ihr am liebsten?

Apensen hat eine sehr schöne Anlage gebaut.

9. Mit welchem Gegner trinkt ihr nach dem Abpfiff gerne ein Bier zusammen?

Mit Ottensen kann man immer gut ein Bier trinken.

10. Bis Anfang der 90er-Jahre gab es im Amateurbereich keine Ampelkarten, sondern Zeitstrafen. Sollte das, wie auch schon in einigen Bundesländern, wieder eingeführt werden?

Das mit den Zeitstrafen war im Jugendbereich schon totaler Mist, genau so wäre es auch im Seniorenbereich. Da sollte man alles so lassen, wie es ist.

Anzeige: Der FuPa Wintercheck wird präsentiert von STADUR

--> Jetzt bewerben unter: https://www.stadur.com/de/fupa.html

Aufrufe: 025.1.2023, 10:00 Uhr
Michael BrunschAutor