Kapitän Tobias Sturm und die Rodinger Reserve sind auf dem besten Weg zur Meisterschaft in der A-Klasse Süd. Nachbar FC Stamsried hat allerdings auch ein gewichtiges Wörtchen mitzusprechen bei der Titelvergabe.
Kapitän Tobias Sturm und die Rodinger Reserve sind auf dem besten Weg zur Meisterschaft in der A-Klasse Süd. Nachbar FC Stamsried hat allerdings auch ein gewichtiges Wörtchen mitzusprechen bei der Titelvergabe. – Foto: Schreiner

Nachbarduell in der A-Klasse Süd

Vier Chamer Mannschaften mischen in der A-Klasse Süd mit. Zwei davon können sich Hoffnung auf den Meistertitel machen. (M-Plus)

Zwölf Teams haben zu Saisonbeginn in der A-Klasse Süd gespielt. Übrig sind zum Start in die Frühjahrsrunde noch elf, denn der SC Sinospor hat seine Mannschaft zurückgezogen. Die Rote Laterne hat nun der TSV 1880 Schwandorf mit gerade einmal zwei Pluspunkten. Mit dem Tabellenkeller haben die vier Mannschaften aus dem Rodinger Raum nichts zu tun – im Gegenteil.

Den kompletten M-Plus Artikel lesen Sie auf www.mittelbayerische.de

Aufrufe: 025.3.2022, 13:07 Uhr
Thomas MühlbauerAutor