Der Blick geht nach vorne. Matthias Peßolat bleibt Cheftrainer bei Wacker Nordhausen.
Der Blick geht nach vorne. Matthias Peßolat bleibt Cheftrainer bei Wacker Nordhausen. – Foto: © Wacker 90 Nordhausen

Mission erfüllt - Nächste Mission wartet

Die Planungen für die vierte Oberligasaison des FSV Wacker 90 Nordhausen sind in vollem Gange. Wenigern

Tage nach dem unfassbaren Saisonfinale wurde bereits Klarheit auf einer der wichtigsten Positionen geschaffen: Matthias Peßolat bleibt dem FSV Wacker 90 Nordhausen auch in der kommenden Saison als Cheftrainer erhalten!

Nach dem sportlichen Verbleib in der 5. Liga waren sich Präsidium, sportliche Leitung und "Peßo" schnell einig, die gemeinsame Zusammenarbeit fortzusetzen, um den nächsten Schritt mit dieser jungen Mannschaft in der Oberliga zu gehen. Der 37-Jährige hatte Wacker im Endspurt der abgelaufenen Spielzeit übernommen und mit dem 2:2 in Bautzen den Ligaverbleib in letzter Minute geschafft. In seiner bewegten Laufbahn spielte er u.a. für Rot-Weiß Erfurt, Chemnitzer FC, FC Carl Zeiss Jena und zum Ende auch fünf Spielzeiten bei Wacker Nordhausen. >> zum FuPa-Profil von Matthias Peßolat

Stimmen

„Nach erfolgreicher “Missionserfüllung” (so will ich es mal nennen), über die alle sehr glücklich sind, die es gut mit Wacker halten und meinen, hatte ich nochmal ein sehr gutes Gespräch mit Torsten Klaus und Philipp Seeland. Wir sprechen da eine Sprache und ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen von allen Beteiligten. Ich freue mich auch über die letzte Entwicklung und das wir es halt wirklich geschafft haben. Aufgrund dessen und nach Gesprächen mit meinem privaten Umfeld habe ich mich dazu entschieden, weiterzumachen. Wir gehen nun zusammen in die nächste Saison und in die Planungen dafür. Dann packen wir es an!“ Matthias Peßolat, Cheftrainer

„Ich freue mich sehr, dass uns Peßo als Trainer für die kommende Saison erhalten bleibt. Wir hatten sehr gute, konstruktive, ehrliche und offene Gespräche und ich bin erfreut darüber, dass sich Peßo für uns entschieden hat. Peßo wurde bei uns vor wenigen Wochen ins kalte Wasser geworfen und er hat in den letzten Spielen eine sehr gute Arbeit gemacht. Ich freue mich darüber, Peßo auch weiterhin als Cheftrainer beim FSV Wacker 90 Nordhausen begrüßen zu dürfen und mit ihm zusammen die kommenden Aufgaben zu bewältigen.“ Torsten Klaus, Präsident

Aufrufe: 022.6.2022, 14:00 Uhr
FuPa ThüringenAutor