– Foto: balu

Klares Ergebnis, überzeugender Auftritt

Rheinlandliga: FSV Salmrohr mit souveräner Vorstellung beim 3:0 in Malberg. BILDERGALERIE

Im Westerwald feierte der FSV einen überzeugenden Auswärtssieg und ist damit seit sieben Spielen ungeschlagen. Trainer Lars Schäfer war besonders stolz darauf, dass sein Team zu Null gespielt hat. „Es war eine eindeutige Sache und ein guter Auftritt für uns. In der ersten Hälfte haben wir uns bisschen zu viel auf der frühen Führung ausgeruht und Zugriff vermissen lassen. Insgesamt haben wir aber dominant die Tore erzielt und verdient gewonnen", bilanzierte der Salmrohrer Coach.

Das erste FSV-Tor bereitete Winterneuzugang Anton Moroz per Flanke vor, die zu kurz geklärt wurde, weshalb Marco Unnerstall einschieben konnte (neunte Minute). Salmrohr war die tonangebende Mannschaft und ließ nur eine Großchance der SG Malberg in der zweiten Hälfte zu, die der im Januar von Victoria Rosport gekommene Torwart Tim Lieser parierte. Niklas Lames bereitete das zweite Gästetor mit einem langen Ball über die Abwehr vor, den Unnerstall zum Doppelpack per Heber verwandelte (61.). Den 3:0-Endstand besorgte Moroz nach Vorarbeit von Daniel Littau (73.).

Mit Thomas Holper kam auch der dritte Winterneuzugang zum Einsatz. In der 66. Minute wechselte Schäfer ihn für Unnerstall ein. Zufrieden war der Salmrohrer Trainer mit beiden: „Thomas war im Sturm sehr präsent und hilft uns mit seiner Kopfballstärke weiter, und Marco hat nach seiner Verletzung einen Einstand nach Maß gefeiert", sagte Schäfer, dessen Mannschaft sich in der Spitzengruppe festgebissen hat.

Salmrohr: Lieser - Düpre, Littau, Moroz, Lautwein, Jarecki (80. Touré), Bohr, Dingels (81. Munzel), Lames, Giwer, Unnerstall (66. Holper).

Tore: 0:1, 0:2 Marco Unnerstall (9., 61.), 0:3 Anton Moroz (73.)

Schiedsrichter: Sören Müller (Oberneisen)

Zuschauer: 170

Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot für Malbergs Albert Kudrenko (81., Ballwegschießen)

795 Aufrufe7.3.2020, 23:04 Uhr
Vinzenz AntonAutor

Verlinkte Inhalte