Symbolfoto: Patrick Seeger
Symbolfoto: Patrick Seeger

FSV Rheinfelden holt Ex-Lörracher Arianit Tasholli

Der FSV Rheinfelden hat in der Winterpause einen weiteren Neuzugang zu verzeichnen. Mit Arianit Tasholli schließt sich ein ehemaliger Akteur des FV Lörrach-Brombach dem Landesligisten an. Der 25 Jahre alte Angreifer wechselt aus der Schweiz vom FC Aesch nach Rheinfelden.

Tasholli spielte mit dem FVLB in der U-19-Oberliga, in der Landesliga der Aktiven debütierte er 2015, ehe er zu Old Boys Basel wechselte. Während zweier Spielzeiten bei der Basler Reserve absolvierte er auch zwei Kurzeinsätze für die erste Mannschaft in der drittklassigen Promotion League. Über den FC Allschwil kam Tasholli schließlich 2019 nach Aesch. Beim Sechstligisten zählte er zum Stammpersonal, in der aktuellen Runde kam er in zwölf Pflichtspielen auf sechs Tore.

Mit Stürmer Giovanni Passannante (19, FC Wittlingen) hatte der FSV bereits einen früheren U-19-Spieler des FVLB geholt. Die Rheinfelder starten am 4. März zuhause gegen Tabellenführer FV Herbolzheim in die Frühjahrsrunde. Nicht mehr zum Landesliga-Aufgebot des FSV zählen Stephanos Georgiou (Studium), Alessandro Guglielmelli, Nick Henke (beide SV Herten) und Philip Kopf (VfR Bad Bellingen).

Aufrufe: 023.1.2023, 00:00 Uhr
Badische ZeitungAutor