Kevin Gröger (li) trifft mit der SG Leimbach auf Marc Kreutzmann (re.) vom FSV Leimbach beim FuPa-FIFA Turnier.
Kevin Gröger (li) trifft mit der SG Leimbach auf Marc Kreutzmann (re.) vom FSV Leimbach beim FuPa-FIFA Turnier.

Leimbach vs. Leimbach?! Historisches Konsolen-Duell steht an

Was auf dem Großfeld als unmöglich erscheint, wird nun bei der Thüringer FIFA-Meisterschaft Realität. Leimbach spielt gegen Leimbach...

Und dabei reden wir von zwei verschiedenen Orten. Während die SG Leimbach auf dem freien Feld in der Kreisoberliga Nordthüringen kickt, ist der FSV Leimbach in der Westthüringer Kreisliga zu Hause. Im Achtelfinale des Thüringer FIFA-Turniers auf FuPa treffen beide Vereine jetzt virtuell erstmals aufeinander.

"Ehrlicherweise hab ich noch nie von einem anderen Leimbach in Thüringen gehört. Dementsprechend weiß ich nicht wo es liegt und in welcher Klasse gekickt wird.", sagt Marc Kreutzmann vom FSV Leimbach, der in der Kreisliga Staffel 2 in Westthüringen sonst kickt. In ersten K.O.-Runde schaltete der "Westthüringer" Leimbacher den FSV Mittelschmalkalden mit je 3:0 in Hin- und Rückspiel aus.

Auf der anderen Seite schaffte Kevin Gröger von der SG Leimbach gegen den VfB Artern II (Robin Keil) den Achtelfinal-Einzug. Gröger gewann mit Barca das Hinspiel 3:1 und verlor im Rückspiel 3:4. Summa Summarum reichte es aber für den Torwart des Kreisoberligisten. Im Gegensatz zu Marc, hat er wenigstens schon von dem "anderen" Leimbach gehört: "Gehört habe ich schon vom FSV, aber nie groß mit ihm beschäftigt, da es bisher keinen größeren Bezug gab."

>> zum FuPa-Spielerprofil von Kevin Gröger

Diesen Bezug stellen beide Konsolen-Kicker nun im Achtelfinale her. "Wir haben uns beide gefreut, dass es zu diesem Duell kommen wird und wollen natürlich beide eine Runde weiterkommen. Es ist vom Namen her natürlich ein besonderes Spiel, aber ich gehe es wie jedes Spiel genau gleich an. Möge der bessere gewinnen.", so Kevin von der SG. Ins Viertelfinale will natürlich auch Marc vom FSV: "Im Vordergrund soll ja der Spaß stehen, ein bisschen Prestige ist vielleicht denn noch dabei, auch wenn es nur auf der Konsole ausgetragen wird. Ich will das Spiel natürlich trotzdem gewinnen!"

>> zum FuPa-Spielerprofil von Marc Kreutzmann

Dabei scheint in Sachen FIFA-Erfahrung der FSV Leimbach mit Marc einen leichten Vorteil zu haben. "Kreutzer" spielt seit mehreren Jahren das virutelle Fußball-Spiel und seit vier Jahren auch FIFA Ultimate Team. Eins, zwei Turniere hat er dabei auch schon gewonnen, sowohl im Einzelmodus als auch an der Seite von Pascal Jung (mit der SG Glücksbrunn Schweina auch im Turnier vertreten). Während Marc also als semi-professionell bezeichnet werden kann, ist Kevin ein klassicher "Hobby-Spieler". Zwar spielt er seit 2012 auch regelmäßig FIFA, aber er "zocke hauptsächlich zum Spaß und um sich mit den Kumpels zu messen", so der Leimbacher Torwart.

Aufrufe: 31.3.2020, 21:00 Uhr
FuPa ThüringenAutor

Verlinkte Inhalte