Der FSV Fortuna Pankow geht nach der Corona-Pause mit einem neuen Cheftrainer an den Start.
Der FSV Fortuna Pankow geht nach der Corona-Pause mit einem neuen Cheftrainer an den Start. – Foto: Sascha Gernhardt

Fortuna Pankow tauscht Trainer des Bezirksliga-Teams aus

Das erst neu verpflichtete Gespann wurde von den Ämtern enthoben.

Der FSV Fortuna Pankow wird nach der Corona-Pause mit einer Veränderung an der Seitenlinie an den Start gehen. Das erst im Sommer verpflichtete Trainerteam ist nicht länger im Amt.
Der FSV Fortuna Pankow wird nach der Corona-Pause nicht mehr mit Boris Vengust und Thomas Pellicci am Spielfeldrand an den Start gehen. Die beiden Trainer, die erst im Sommer aus der Jugendabteilung des SC Borsigwalde nach Pankow gewechselt sind, wurden freigestellt. In einem Telefonat mit FuPa Berlin erzählte Ralf Schikowski, der erste Vorsitzende des Vereins, dass es keine sportlichen Hintergründe für diese Entscheidung gibt: "Manchmal passt es eben einfach nicht. Wir wünschen Boris und Thomas alles Gute und hoffen, dass sie den für sich passenden Verein finden." Mit nur drei absolvierten Spielen in der Bezirksliga lässt sich die sportliche Lage der Fortuna nur schwer einschätzen. Ein Sieg gegen den punktlosen BSC Marzahn und zwei Niederlagen gegen die spielstarken Teams vom SC Schwarz-Weiß Spandau und SC Union 06 haben nicht viel Aussagekraft.

Zukünftig wird das Amt des Cheftrainers Marlin Geiseler innehaben, der bislang die zweite Mannschaft der Fortuna in der Kreisliga B trainierte. Dort stand der 29-Jährige zum Zeitpunkt der Saisonunterbrechung nach fünf Spielen auf dem elften Tabellenplatz. Durch diese Beförderung sucht der FSV Fortuna Pankow nun einen Nachfolger, der eine motivierte Mannschaft in der Kreisliga B trainieren will. Kontaktdaten befinden sich auf der Homepage des Vereins.

Zu den Trainerprofilen:
Aufrufe: 021.1.2021, 15:30 Uhr
Brian SchmidtAutor