Sparkasse

Elmehdi Majbour wechselt zum SV Alemannia Mariadorf

Landesliga 2: Elmehdi Majbour wechselt in der neuen Saison von Columbia Donnerberg zum Landesligisten Alemannia Mariadorf

Für einige Fußballkenner aus der Region dürfte der Name noch nicht so bekannt sein, da der 25 jährige noch nicht so lange in Deutschland lebt. In seiner Zeit bei Columbia Donnerberg konnte er sich jedoch bereits einen Namen machen und zeigte in der Bezirksliga bereits, was für ein talentierter und technisch versierter Fussballer er ist.

Elmehdi durchlief in Marokko bereits einige U-Nationalmannschaften und verfügt daher über eine gute Ausbildung. Er hat sich seit seiner Ankunft in Deutschland hervorragend integriert, spricht schon sehr gut deutsch und arbeitet als Altenpfleger.

„Wir sind sehr froh, dass wir Elmhedi von unserem Vorhaben überzeugen konnten und er in der neuen Saison zu unserem Kader gehört. Er wird bei uns für die Außenbahn eingeplant und wird uns dort dank seiner Technik und auch Schnelligkeit verstärken“, so der sportliche Leiter Tom Weitz. „Auch seiner jetziger Trainer Tobi Voss, mit dem ich befreundet bin, spricht in den höchsten Tönen von ihm!“, so Tom Weitz über die Entscheidung Elmehdi zu verpflichten.

„Nachdem angenehmen Gespräch mit den Verantwortlichen, habe ich mich für den Wechsel zu Alemannia Mariadorf entschieden. Ich finde die Projekte des Vereins sehr interessant und auch die Herausforderung, sowie die Ziele der Mannschaft, die der Trainer mir vorgestellt hat sind auch sehr überzeugend. Ich hoffe, dass ich die Mannschaft mit meiner Erfahrung helfen kann und ich freue mich, ein Teil von Ihnen zu sein und hoffe, dass diese Saison sehr erfolgreich für mich sein wird“, so Elmehdi Majbour über seine Entscheidung nach Mariadorf zu wechseln.

Aufrufe: 10.4.2021, 08:00 Uhr
Thomas WeitzAutor

Verlinkte Inhalte