F: Budde
F: Budde

Überraschungen blieben aus in Nachholspielen

KLB FULDA/LAUTERBACH: +++ TSV Ilbeshausen II und SG Hosenfeld/Stockhausen/Blankenau II mit klaren Siegen +++

Lauterbach . Deutliche Siege feierten am Donnerstagabend in der Fußball-Kreisliga B Fulda/Lauterbach die heimischen Topteams TSV Ilbeshausen II und SG Hosenfeld/Stockhausen/Blankenau IISteinbach . Überraschungen blieben auch in den übrigen Partien aus.

Lauterbach II – Lauter II 3:3 (0:3): Abgesehen von einem Pfostenschuss von Celal Cira (31.) brachte der VfL im ersten Abschnitt wenig auf das gegnerische Tor. Ganz anders die Gäste, die ein paar Routiniers dabei hatten und im letzten Drittel ihre optische Überlegenheit in die 3:0-Pausenführung ummünzten. Wichtig sei nach Ansicht von VfL-Sprecher Gerhard Welter das unmittelbar nach Wiederanpfiff erzielte 1:3 durch Kenan Duran gewesen, das den Lauterbachern neues Leben einhauchte. Angetrieben vom eingewechselten Yilmaz Akkus verdienten sich die Kreisstädter den Ausgleich, der kurz vor Schluss fiel.

Tore: 0:1 Philipp Dahmer (32.), 0:2 André Lorenz (38.), 0:3 Feras Al-Masrani (45.), 1:3 Kenan Duran (50.), 2:3 Waldemar Krjukov (65.), 3:3 Cem Güvenc (87.).

Wartenberg/Salzschlirf II – Gruben 2:2 (1:1): „Damit muss man leider Gottes leben“, verstand FSG-Coach Tim Krüger nach Abpfiff nicht, wie sein Team dieses Spiel nicht gewinnen konnte: „Wir waren haushoch überlegen. Gruben – nur mit elf Mann angereist – hat mit Mann und Maus verteidigt und war stehend K.o. am Schluss.“ Und trotzdem entführten die Gäste einen Zähler, weil in letzter Konsequenz die Schussversuche von Beinen, Köpfen oder dem Querbalken abgewehrt wurden. Zudem sorgte der Schiedsrichter für Irritationen: Zum einen pfiff er nahezu jeden Körperkontakt ab, andererseits ließ er in einer ansonsten zwischenfallarmen ersten Häflte extrem lange nachspielen, um dann den zweiten Abschnitt recht pünktlich Feierabend zu machen.

Tore: 1:0 Sergej Svejkin (13.), 1:1 Juri Hermann (32.), 2:1 Patrick Steinacker (47., FE), 2:2 Holger Fischer (56.). Gelb-Rote Karte: Michael Wahl (Wartenberg/Salzschlirf II, 90.).

Kiebitzgrund/Rothenkirchen II Hosenfeld/Stockhausen/Blankenau II 0:4 (0:2): Die Gäste gaben sich keine Blöße und fuhren einen souveränen Sieg ein, der gegen schwache Hausherren bereits nach 55 Minuten unter Dach und Fach war.

Tore: 0:1 Jannik Firle (17.), 0:2 Eigentor Tim Hofmann (40.), 0:3 Marcel Lang (50.), 0:4 Michael Reuss (55.).

Ilbeshausen II – Burghaun II 7:1 (3:1): Die Ilbeshäuser erwischten einen klasse Start, doch mit der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnten sie nicht zufrieden sein. „Nach dem 3:0 haben sich einige Unkonzentriertheiten eingeschlichen, die auch zum Gegentor führten“, haderte TSV-Sprecher Thomas Mönnig. Die passenden Worte in der Pause sowie einige Umstellungen führten das Team aber wieder in die Spur zurück. Dies mündete in einen unter dem Strich ungefährdeten Heimsieg.

Tore: 1:0, 2:0 und 3:0 Georg Kromm (8., 10., 27.), 3:1 Felix Tögel (43.), 4:1 Marc Prinz (53.), 5:1 Karsten Beckmann (78.), 6:1 Georg Kromm (84.), 7:1 Marcel Stock (86.).



Aufrufe: 027.4.2018, 09:04 Uhr
Kai Kopf (Lauterbacher Anzeiger)Autor

Verlinkte Inhalte