In der A-Liga Abstiegsrunde gewinnt Burg-/Nieder-Gemünden mit 3:1 bei der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein und holt sich damit die Tabellenspitze - sprich Rang sieben im Gesamtklassement - zurück. Hier Gästeakteur Björn Luft (dunkelblaues Trikot) im Duell mit Johannes Bethke. Fotos: Luca Raab
In der A-Liga Abstiegsrunde gewinnt Burg-/Nieder-Gemünden mit 3:1 bei der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein und holt sich damit die Tabellenspitze - sprich Rang sieben im Gesamtklassement - zurück. Hier Gästeakteur Björn Luft (dunkelblaues Trikot) im Duell mit Johannes Bethke. Fotos: Luca Raab

Laubach jetzt wieder vor Kirtorf

Teaser KLA ALSFELD: +++ Das Titelrennen in der Fußball A-Liga spitzt sich zu: Kirtorf fällt durch ein 3:7 in Reiskirchen wieder hinter Laubach zurück. Im Tabellenkeller Treis/A. II kaum noch zu retten +++

ALSFELD - Die FSG Laubach war der große Gewinner des Spieltages in der Aufstiegsrunde der Fußball-Kreisliga A. Das Team besiegte die SG Schwalmtal mit 5:1 und profitierte von der zeitgleichen Niederlage der FSG Kirtorf bei Reiskirchen/Bersrod/Saasen (3:7). Somit geht Laubach mit der besten Ausgangsposition in die letzten drei Spiele. Keinen Sieger, aber immerhin sechs Treffer, gab es beim Aufeinandertreffen zwischen dem SV Nieder-Ofleiden und der SpVgg. Mücke. Immer weiter spitzt sich derweil der Kampf um den Klassenerhalt in der Abstiegsrunde zu. Die SG Appenrod/Maulbach konnte sich gegen Schlusslicht SG Treis/Allendorf II mit 4:0 behaupten und ist nun punktgleich mit der FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II, die mit 0:6 gegen den TV/VfR Groß-Felda unterging, und der spielfreien FSG Ohmes/Ruhlkirchen. Eine der drei Mannschaften dürfte am Ende auf dem vorletzten Abstiegsrang hängenbleiben, aber auch der Tabellensiebte FSG Queckborn/Lauter - nach einer knappen 1:2-Niederlage FSG Alsfeld/Eifa - darf sich noch nicht in Sicherheit wähnen, zumal die Elf aus Queckborn/Lauter bereits ein Spiel mehr absolviert hat als ihre Verfolger. Bei acht Punkten Rückstand auf die Konkurrenz hat die SG Treis/Allendorf II wohl nur noch theoretische Chance auf den Klassenerhalt.

Den ausführlichen Bericht lest Ihr bei unserem Kooperationspartner Oberhessische Zeitung (PLUS-Inhalt) unter diesem Link.

Aufrufe: 015.5.2022, 22:17 Uhr
RedaktionAutor