Archivfoto: Wagner.
Archivfoto: Wagner.

Schwarz-Weiß-Girls bejubeln ersten Dreier

FRAUENFUSSBALL 2:1-Heimsieg / MFFC nur 2:2

Wiesbaden . Jubel bei den Verbandsliga-Fußballerinnen von Schwarz-Weiß, die ihren ersten Saisonsieg feierten.

Germania Pfungstadt - Schierstein 08 2:3 (1:2). - Ein frühes Eigentor der Heimelf half dem FSV auf die Sprünge. Sophie Peinsipp und Janina Reutershahn (78.) machten in der Folge den vierten Saisonerfolg perfekt. ,,Das war kämpferisch stark. Es hat rundum gepasst", sieht Larissa Halm das Team auf gutem Weg.

FFC Runkel - MFFC Wiesbaden 2:2 (0:2). - ,,In der Endphase haben wir aus dem Nichts heraus zwei Tore kassiert. Das darf unserer routinierten Mannschaft eigentlich nicht passieren", meinte MFFC-Coach Ronny Boretti ungeachtet der derzeitigen Personalknappheit, die sich durch die Verletzung von Stephanie Jarosch ausweitete. Susanne Bartl und Julia Bauer hatten getroffen (28./32.), ehe Runkel im Topspiel ausglich (84./90.+3).

Schwarz-Weiß Wiesbaden - FSG Haitz 2:1 (1:1). - ,,Endlich haben wir es geschafft, eine Führung über die Zeit zu bringen", freute sich Christian Müller nach der Kunde vom ersten Dreier. Anstelle des verhinderten Coachs führte dessen Trainer-Partner Jörg Schrocke beim nach Toren von Inka Holz und Hannah Kölle besiegelten Erfolg Regie. Torfrau Isabella Falica hielt glänzend.



Aufrufe: 018.10.2015, 16:10 Uhr
Stephan NeumannAutor

Verlinkte Inhalte