F: Markus Knauer
F: Markus Knauer

Fritzlar und Kehrenbach feiern ersten Sieg

Gudensberg nach Sieg weiter an der Spitze +++ Aufsteiger Fritzlar feiert ersten Sieg +++ Kehrenbach/Günsterode schafft Trendwende

Die FSG Gudensberg ist in der Fußball-Kreisliga A1 weiterhin das Maß der Dinge. Die Krüger-Elf gewann gestern bei der SG Lohre/Niedervorschütz II mit 2:1 (2:0) und verteidigt die Tabellenführung. Der Vorjahresdritte SG Kehrenbach/Günsterode holt mit dem 2:0 (1:0)-Sieg in Besse den ersten Saisonsieg und auch Aufsteiger TuS Fritzlar darf nach dem 3:2-Sieg in Schwarzenberg erstmals über drei Punkte jubeln.

Erster gegen Letzer hieß es gestern in der Kreisliga A1. Klassenprimus FSG Gudensberg gastierte bei der Reserve der SG Lohre/Niedervorschütz. Die Gäste übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und kamen durch Andre Fröhlich und Neuzugang Tobias Riemer zu einer frühen 2:0-Führung. In der Folge kontrollierte der Tabellenführer die Partie und ließ nur noch den Ehrentreffer von Dino Huzedinovic zu. In der Tabelle bleibt damit alles beim alten: die FSG an der Spitze und die Lohrschützer haben die rote Laterne inne.

Aufatmen im Lager der SG Kehrenbach/Günsterode. Nach den verpatzten Saisonstart mit zwei Pleiten zu Beginn konnte am dritten Spieltag beim TSV Besse mit 2:0 gewonnen werden. Muzzafer Cil erzielte beide Treffer für die Gäste, die nun ebenso viele Zähler wie der TSV (3) auf dem Konto haben. Der Abwärtstrend ist damit vorerst gestoppt und die Schützlinge des Trainerduos Harald Sommer und Orhan Cil können mit etwas weniger Druck in die kommenden Aufgaben gehen.

Aufsteiger TuS Fritzlar war beim TSV Schwarzenberg zu Gast und drehte einen zweimaligen Rückstand durch Hacim Djerlek und Biniam Araya noch in einen 3:2 (2:2)-Sieg um. Die Truppe um Spielertrainer Ilijas Akin, der selber den 2:2-Ausgleich markierte ist nach den ersten Saisonsieg in der Liga angekommen und erwartet in der kommenden Woche mit dem TSV Röhrenfurth einen weiteren Gegner auf Augenhöhe.

Absteiger TSV Altmorschen kommt langsam ins Rollen. Die Mannschaft von Spielertrainer Hannes Alter holte gegen Alters Ex-Verein, den FC Körle II einen hart umkämpften 3:2 (0:2)-Sieg. Matthias Bickel erzielte mit einen Hattrick binnen 22 Minuten die Partie zu Gusten der Hausherren. Semir Kurtanovic, die Leihgabe der ersten Mannschaft hatte den FCK zunächst mit 2:0 in Front geschossen. Der Blick geht beim TSV nach den zweiten Dreier in Folge nun weiter nach oben.

Die SG Bad Zwesten/Urfftal holte ein 1:1 (1:0)-Unentschieden bei der FSG Eder/Ems 07 und der TSV Haddamar kam zu einen 1:0 (0:0)-Sieg gegen die SG Geismar/Züschen. Spieler des Tages war Haddamars Sven Pfefferkorn, der per Strafstoß den Siegtreffer markierte.

Aufrufe: 019.8.2013, 09:30 Uhr
Florian DiehlAutor

Verlinkte Inhalte