F: Alexander Donis
F: Alexander Donis

Tabellenführer mit Kantersieg, Zella mit Derbysieg

Klassenprimus Borken/Freudenthal II mit Kantersieg gegen Hülsa II +++ Allmuthshausen gewinnt Derby gegen Schwarzenborn II +++ Zella II setzt sich gegen Antrefftal/Wasenberg II durch

Tabellenführer FSG Borken/Freudenthal II hat seine Spitzenposition am elften Spieltag der Fußball-Kreisliga C2 Schwalm-Eder verteidigt und einen klaren 10:0-Erfolg gegen Blau-Weiß Hülsa II eingefahren. In den beiden weiteren Partien des Tages standen Derbys an. Die SpVgg Zella/Loshausen II hat sich gegen die SG Antrefftal/Wasenberg II mit 4:3 (1:1) durchgesetzt und der FSV Allmuthshausen feierte einen 2:1 (1:1)-Sieg gegen Schwarzenborn II.

Der noch ungeschlagene Klassenprimus FSG Borken/Freudenthal hat seine Tabellenführung am elften Spieltag der Kreisliga C2 Schwalm-Eder verteidigt und seine weiße Weste gewahrt. Die Truppe von Übungseiter Matthias Fennel setzte sich klar mit 10:0 (2:0) gegen den Vorletzten Hülsa II durch und brannte insbesondere in der zweiten Hälfte ein wahres Feuerwerk ab. Treffsicherste Schützen bei den Blumenhainern waren Matthias Michel (3), Matthias Wegner und Jan Freiwald, die jeweils doppelt trafen.

Im Gegensatz zur ersten Mannschaft, die das Derby verloren hat, setzte sich die Reserve der SpVgg Zella/Loshausen im Nachbarschaftsduell gegen die SG Antrefftal/Wasenberg III mit 4:3 (1:1) durch und darf sich über den ersten Saisonsieg freuen. In einem abwechslungsreichen Spiel mit vielen Torraumszenen wechselte die Führung ständig hin und her. Beide Teams schenkten sich nichts umd lieferten einen guten Kampf. Am Ende hatte die Grün-Weißen das bessere Ende für sich und zogen in der Tabelle an der SG vorbei. Während sich bei den Gästen Tobias Cökoll als Doppeltorschütze auszeichnete, netzte bei den Hausherren Kevin Trübelhorn doppelt ein.

In der dritten Partie des Tages setzte sich Absteiger FSV Allmuthshausen mit 2:1 (1:1) gegen Schlusslicht TSV Schwarzenborn II durch. Kevin Pötters Führungstreffer konnte Gästespieler Christoph Mönch noch im ersten Abschnitt ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel besorgte dann Routinier Frank Stemmler mit seinem Treffer für die Vorentscheidung und den 2:1-Endstand zugleich.

Aufrufe: 07.10.2013, 09:41 Uhr
Florian DiehlAutor

Verlinkte Inhalte