Jonathan Conan (re.) trug mit zwei Treffern maßgeblich zum Derbysieg gegen den BSC Schwalbach, um Timo Gremme (Nr. 3), bei.
Jonathan Conan (re.) trug mit zwei Treffern maßgeblich zum Derbysieg gegen den BSC Schwalbach, um Timo Gremme (Nr. 3), bei. – Foto: Jörg Schulz

Spitzenteams mühen sich gegen Kellerkinder

SAMMELBERICHT KREISLIGA A MAIN-TAUNUS +++ Eschborn siegt knapp gegen Schlusslicht Flörsheim +++ Sindlingen muss hinten heraus zittern +++ Lorsbach mit Dreherqualitäten +++ Niederjosbach im Kellerduell furios

Main-Taunus. In den Duellen mit den Spitzenmannschaften muckten die Kellerkinder mächtig auf. Doch am Ende setzten sich der FSC Eschborn und der 1. FC Viktoria Sindlingen knapp durch. Auch der 1. FC Lorsbach musste kämpfen, drehte den Rückstand an der Bahnstraße aber zu seinen Gunsten. Im Kellerduell legte der TuS Niederjosbach furiose erste 45 Minuten hin. Dagegen bezwang der 1. FC Sulzbach den BSC Schwalbach im Derby etwas überraschend.

FC Germania Weilbach II - SG 1908 Bad Soden II 1:1
In der ersten Hälfte waren die Kurstädter überlegen. Nach dem Seitenwechsel waren die Weilbacher stärker, sodass ein leistungsgerechtes Remis resultierte. Die Gäste haderten beim Stand von 1:0 mit dem Schiedsrichter, der die Notbremse im Strafraum von Robert Haubner übersah. Dennoch beendete die SGB ihre Niederlagenserie mit dem Punktgewinn.


Tore: 0:1 Sebastian Strauss (10.), 1:1 Pascal Zietz (78.)


TuS Hornau II - SG Wildsachsen 2:1
Dank des knappen 2:1-Erfolges gegen Wildsachsen sprang der Aufsteiger auf Rang fünf und wird mit dem Abstieg wohl zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison nichts mehr zu tun haben. Dennoch mussten die Hornauer in der Schlussphase zittern, als Sergeijs Parfenovics nach den Treffern von Rick Reinhard und Colin Barz verkürzte.


Schiedsrichter: Rafet Yalman
Tore: 1:0 Rick Reinhard (30.), 2:0 Colin Barz (69.), 2:1 Sergejs Parfenovics (83.)


1. FC Viktoria Kelsterbach - DJK Zeilsheim 3:0
Mit dem souveränen 3:0-Sieg gegen die DJK Zeilsheim setzten die Gastgeber ihren guten Lauf der letzten Wochen fort. Wieder einmal trugen sich die ehemaligen Verbandsligaakteure Jan Uth und Philipp Langelotz in die Torschützenliste ein. Zudem traf Marcel Klein zum vorentscheidenden 2:0.


Schiedsrichter: Juri Schulz (Grünberg) - Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Jan-Sebastian Uth (11.), 2:0 Marcel Klein (64.), 3:0 Philipp Langelotz (79.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Padreck Kofi Offei (90./DJK Zeilsheim/Handspiel)


TuS Niederjosbach - SG Oberliederbach II 5:2
Die Hausherren brannten im wichtigen Kellergipfel im ersten Durchgang ein wahres Feuerwerk ab und lagen bereits mit 4:0 vorne. Erst nach dem Seitenwechsel waren die Gelb-Schwarzen auf dem Feld. Die Treffer von Maximilian Wiegand und Johannes Drescher waren aber nicht mehr als Ergebniskosmetik. Filipe Lage schnürte in der Nachspielzeit seinen Doppelpack, ebenso wie Marlon Hild zuvor.


Tore: 1:0 Mijo Tovilo (7.), 2:0 Marlon Hild (37.), 3:0 Filipe Lage (40.), 4:0 Marlon Hild (44.), 4:1 Maximilian Wiegand (65.), 4:2 Johannes Drescher (80.), 5:2 Filipe Lage (90.+2)


1. FC Sulzbach - BSC Schwalbach 3:0
Im Nachbarschaftsduell gegen den BSC Schwalbach waren die Sulzbacher von Beginn an auf Betriebstemperatur. Jonathan Conan traf nach sieben Minuten zum 1:0. In der 28. Minute unterlief Schwalbachs Timo Gremme ein Eigentor. Nach dem Platzverweis gegen Rafet Erilmez war die Begegnung ab der 53. Minute entschieden. Conan legte noch einen drauf.


Tore: 1:0 Jonathan Conan (7.), 2:0 Timo Gremme (28. Eigentor), 3:0 Jonathan Conan (70.)

Platzverweis: Gelb-Rot gegen Rafet Erilmez (53./BSC Schwalbach)


SG Kelkheim - 1. FC Viktoria Sindlingen 3:5
Rückkehrer Alessandro Attardo feierte ein Comeback nach Maß, als er in der 7. Minute für die Gästeführung sorgte. Im Gegenzug glich Nikita Jäckel aus, bevor die Viktoria dank Agathonikos Tourtouras und Sebastian Pehl (2) auf 4:1 davonzog. Im zweiten Durchgang kurbelte der Doppelpacker mit seinem Eigentor die Kelkheimer Aufholjagd an. Patrick Schreiner traf sogar zum Anschluss, doch kurz darauf entschied Tourtoruas die Begegnung.


Schiedsrichter: Sebastian Vida (Kostheim)
Tore: 0:1 Alessandro Attardo (7.), 1:1 Nikita Jaeckel (8.), 1:2 Agathonikos Tourtouras (9.), 1:3 Sebastian Pehl (42.), 1:4 Sebastian Pehl (45.), 2:4 Sebastian Pehl (51. Eigentor), 3:4 Patrick Schreiner (72.), 3:5 Agathonikos Tourtouras (75.)


FC Marxheim - FV Alemannia Nied II 3:1
Mit dem 3:1-Erfolg gegen die Zweite der Alemannia fuhren die Marxheimer den zweiten Sieg in Folge ein und überholten die Gäste. Den Grundstein legte Torjäger Ginafranco Giliberto mit seinem Doppelpack vor der Pause. Gian Paolo Cestaro verkürzte zwar, doch Eseyas Bariagaber machte acht Minuten vor dem Ende den Deckel drauf.


Tore: 1:0 Gianfranco Giliberto (15.), 2:0 Gianfranco Giliberto (42.), 2:1 Gian Paolo Cestaro (53.), 3:1 Eseyas Bariagaber (82.)


FC Germania Schwanheim II - 1. FC Lorsbach 1:2
Gabriel Handloegten brachte die Gastgeber in der 25. Minute in Front und sorgte für die kalte Dusche. Nur sieben Minuten später glich Tomislav Grubisic aus. In der Schlussphase traf Kevin Verkic zum 2:1-Sieg für die Lorsbacher, die Eschborn auf den Fersen bleiben.


Schiedsrichter: Roland Schecker (Worfelden)
Tore: 1:0 Gabriel Handloegten (25.), 1:1 Tomislav Grubisic (32.), 1:2 Kevin Verkic (76.)


FSC Eschborn - DJK Flörsheim 3:1
Unter dem neuen Coach und ehemaligen Spieler Cemal Aktas zog sich Schlusslicht Flörsheim bei Spitzenreiter FSC Eschborn achtbar aus der Affäre. Hicham El Allaoui gelang in der Schlussminute der Ehrentreffer für tapfer kämpfende Gäste. Zuvor hatten Sefa Kaymak (2) und Emre Kutluata für Eschborn getroffen.


Tore: 1:0, 2:0 Sefa Kaymak (25., 43.), 3:0 Emre Kutluata (53.), 3:1 Hicham El Allaoui (90.)
Aufrufe: 028.10.2019, 13:00 Uhr
Marcus MühlenbeckAutor

Verlinkte Inhalte