Weil der SV Burgweinting freiwillig die Liga wechselt, beherbergt die Kreisliga 2 in der neuen Saison alle drei Absteiger aus der Bezirksliga.
Weil der SV Burgweinting freiwillig die Liga wechselt, beherbergt die Kreisliga 2 in der neuen Saison alle drei Absteiger aus der Bezirksliga. – Foto: Christian Brüssel

Das sind Regensburgs neue Fußballligen

Die Ligeneinteilung ist so weit finalisiert +++ Bei der Einteilung der B-Klassen gibt es noch Problematiken

In einem Rundschreiben an die Vereine haben die Spielleiter des Kreises Regensburg, Rupert Karl, Mike Koriath und Alexander Kalteis, über das Vorgehen für die neue Saison 2021/22 informiert. Neben einem Rahmenterminkalender und einer Übersicht zum Totopokal lag dem Schreiben auch die (so gut wie) endgültige Einteilung der Regensburger Kreisligen, Kreisklassen und A-Klassen bei. Die Einteilung der B-Klassen-Staffeln ist hingegen noch vorläufig.

Die Gruppeneinteilung sei, wie Rupert Karl betont, auch in diesem Jahr nicht leicht durchzuführen. Durch die Ab- und Aufsteiger müsse man leider immer wieder Mannschaften in eine andere Liga umsetzen. Glücklicherweise gäbe es auch heuer wieder freiwillige Ligawechsler, die die Spielleiter bei der Einteilung unterstützen.

Kreisligen: In den Kreisligen mussten einige Änderungen vorgenommen werden. Die Aufsteiger SV Wenzenbach und SC Lorenzen hatten den Wunsch geäußert, in die Kreisliga 1 gruppiert zu werden. Der TSV Großberg, der letzte Saison in die Zweier-Staffel beordert wurde, möchte wieder in die Kreisliga 1 zurück. Somit wurde eine Mannschaft benötigt, die in die Kreisliga 2 wechselt. Dazu hat sich der SV Burgweinting freiwillig bereit erklärt. Aufsteiger SC Sinzing wollte sowieso in die Kreisliga 2, wodurch sich zwei Gruppen à 14 Mannschaften ergeben.

Kreisklassen: In der Kreisklasse 3 liegt derzeit ein größeres Problem vor. Hier habe man von Haus aus eine Liga mit 13 Mannschaften. Hinzu kommt, dass die SV Eintracht Seubersdorf evt. freiwillig aus dieser Liga ausscheidet und dann in die B-Klasse eingruppiert werden wird. Sie baten die Spielleiter noch um einige Tage Bedenkzeit. Sollte dieser Fall eintreten, wird auf jeden Fall ein Verein aus der Kreisklasse 2 benötigt, der freiwillig in die „Dreier“ wechselt. Die Spielleiter betonen, dass sie keinen Verein „zwangsweise“ dazu verdonnern möchten, sondern auch wir hier auf Freiwilligkeit setzen.

A-Klassen: Auch hier mussten Änderungen vorgenommen werden, um in allen Ligen eine etwa gleiche Mannschaftszahl zu haben (13 oder 14 Mannschaften). Zwei Vereine ziehen ihre 2. Mannschaften aus dem Spielbetrieb zurück: Der Freie TuS und der FC Jura 05. Der FC Rosenhof-Wolfskofen geht freiwillig und nach Wunsch in die A-Klasse Gruppe 2. Somit ergibt sich in drei A-Klassen eine Mannschaftstärke von 13 Mannschaften und in einer Liga sogar nur von 12 Teams.

B-Klassen: Obwohl die Meldefrist der Mannschaftsmeldungen schon abgelaufen ist, können Karl, Koriath und Kalteis derzeit noch keine endgültige Gruppeneinteilungen vornehmen. Einige Vereine haben darum gebeten, ihnen noch Zeit zu geben, ob sie überhaupt eine 2. Mannschaft zusammenbringen. Grund ist meistens Spielermangel. Bereits der VfB Regensburg und die DJK Duggendorf und haben ihre 2. Mannschaft zurückgezogen. Der SV Diesenbach meldet in diesem Jahr wieder eine Mannschaft neu an, ebenso meldete der SV Türk Genclik Regensburg eine 2. Mannschaft. Damit habe man derzeit regional gesehen in den Ligen unterschiedliche Mannschaftsstärken. Aus der B-Klasse 1 werde höchstwahrscheinlich ein Team benötigen werden, das freiwillig in die B-Klasse 2 wechseln würde. Dasselbe gilt für die Gruppe 4. Vor allem, wenn die SV Eintracht Seubersdorf aus der Kreisklasse 3 in die B-Klasse 4 eingeteilt werden muss. Auch hier hoffen die Spielleiter auf die Freiwilligkeit des ein oder anderen Vereins.

Neue Spielmodelle: Auf den Spielgruppentagungen werden den Klubs auch neue Spielmodelle vorgestellt. Hätte die Variante 2 den Vorzug bekommen, würde man mit stärkeren Mannschaftszahlen in allen Ligen die neue Saison bestreiten. Dies hätte auch mehrere, zusätzliche Spieltage zur Folge gehabt. Um dieser schwierigen Situation entgegenzuwirken, haben die Spielleiter in einigen Videokonferenzen neue Spielmodelle entwickelt. Obwohl die Variante 2 keine Mehrheit gefunden hat, möchten die Spielleiter auf den Spielgruppentagungen ein neues Spielmodell vorstellen und an diesen Tagen ein Meinungsbild einholen. Man sei auch für Neuerungen aufgeschlossen, so Rupert Karl.

So wurden die Ligen eingeteilt:

Kreisliga 1 (14 Mannschaften): TSV Großberg (aus KL 2), SpVgg Illkofen, TSV Kareth-Lappersdorf II, SC Lorenzen (Aufsteiger/Auf), SV Obertraubling, FSV Prüfening, Freier TuS Regensburg, BSC Regensburg, SV Sarching, SV Sünching, SG Walhalla Regensburg, SV Wenzenbach (Auf), SV Wiesent, TSV Wörth/Donau.

Kreisliga 2 (14): 1. FC Beilngries, TSV Beratzhausen, SV Breitenbrunn, SV Burgweinting Regensburg (Ab), TSV Dietfurt (Ab), TV 04 Hemau, FC Jura 05 (Ab), TV Parsberg, FC Pielenhofen-Adlersberg, ATSV Pirkensee-Ponholz, SpVgg Ramspau, TV Riedenburg, SC Sinzing (Auf), ASV Undorf.

Kreisklasse 1 (14): TSV Alteglofsheim, TSV Aufhausen, VfB Bach II, TV Barbing, TSV Bernhardswald, TV Geisling (Auf), FC Labertal 05, FC Mintraching (Ab), SV Moosham, FC Oberhinkofen, SG Oberndorf/Matting (Ab), SG Peisinger SC/TSV Bad Abbach II, SV Pfatter, FC Tegernheim II.

Kreisklasse 2 (14): SG SV Fortuna II/SV Bosna (Auf), SV Harting Regensburg, ATSV Kallmünz, ASV Holzheim, DJK-SV Keilberg Regensburg (Auf), FC Laub, TSV Oberisling (Ab), VfR Regensburg, ESV 1927 Regensburg, SC Regensburg II, SV Sallern Regensburg, FSV Steinsberg, SV Türk Genclik Regensburg, SpVgg Wolfsegg.

Kreisklasse 3 (13 oder 12): ASV Batzhausen, SV Breitenbrunn II, TSV Brunn, DJK Daßwang (Auf), DJK Eichlberg-Neukirchen, SV Freihausen, SG Hohenschambach, TSG Laaber, SG Painten, sV Eintracht Seubersdorf (evtl Rückzug in die B-Klasse), SV Töging, TV Velburg (Ab), SpVgg Willenhofen.

A-Klasse 1 (13): DJK Altenthann, TV Barbing II (Auf), SSV Brennberg, SV Donaustauf II, SpVgg Hofdorf-Kiefenholz, SSV Köfering (Ab), FC Mintraching II, FC Mötzing, SV Obertraubling II, TuS Pfakofen, SG Sarching II/Illkofen II, FC Thalmassing II (Ab), SV Wiesent II.

A-Klasse 2 (12): Serbischer Club Donau Regensburg, TSV Großberg II (aus AK 3), NK Hrvatska Regensburg, FK Phönix Regensburg, DJK 06 Regensburg, Turnerscharft Regensburg, FC Romania Regensburg (Auf), FC Rosenhof-Wolfskofen (aus AK 1), SpVgg Stadtamhof (Ab), SG VfB/BSC Regensburg II, TSV Wacker 50 Neutraubling II, SpVgg Ziegetsdorf II.

A-Klasse 3 (13): TSV Deuerling, DJK Duggendorf, SV Eilsbrunn (Auf), SpVgg Hainsacker II, SG SC Matting/TV Oberndorf II, FC Pielenhofen-Adlersberg II, ATSV Pirkensee-Ponholz II, SpVgg Ramspau II, SG TB/ASV Regenstauf II/ASV Burglengenfeld II, SpVgg Stadtamhof II (aus AK 2), FC Viehhausen II, SV Wenzenbach II, SV Zeitlarn (Ab).

A-Klasse 4 (13): SV Aichkirchen, 1. FC Beilngries II, TSV Dietfurt II (Ab), TV 04 Hemau II, TSV Hohenfels, SV Hörmannsdorf, SG FSV Kottingwörth/FC Paulushofen, TSG Laaber II, DJK-SV Lengenfeld, SV Lupburg, DJK-SV Oberpfraundorf (Ab), TV Parsberg II, SpVgg Willenhofen-Herrnried II (Auf).

Aufrufe: 015.6.2021, 09:25 Uhr
Florian WürtheleAutor

Verlinkte Inhalte