Lehrgangsteilnehmer und Referenten beim Fortbildungslehrgang in Friedersdorf
Lehrgangsteilnehmer und Referenten beim Fortbildungslehrgang in Friedersdorf – Foto: Lars Kunitz

Fortbildung für Südbrandenburger Schiedsrichter

Theorie und Praxis miteinander verbunden – Ein Lehrgang für junge Schiedsrichter

Vier Tage und viel gelernt, neun Nachwuchsschiedsrichter bestritten vom 17. bis zum 20. November wieder einen interessanten und zugleich intensiven Lehrgang.

Der Schiedsrichterausschussvorsitzende Lars Kunitz lud einmal mehr den Förderkader vom Fußballkreis Südbrandenburg zum Viertageslehrgang ins Schullandheim nach Friedersdorf ein.

Bereits am Donnerstagabend testete Lehrstabsmitglied und Referent Stefan Effenberger – nach Anreise aller Jungschiedsrichter – mithilfe eines Videotests das Regelwissen.

Am Freitag standen dann mehrere Theorieabschnitte auf dem Programm. Einerseits erhielten die jungen Referees neues Wissen zum Thema „Torwart & sein besonderer Status“. Andererseits bekamen die neun Jungs eine Verhaltensschulung zur Kommunikation betreffend die Ansprache von Spielern, Trainern, Funktionären und Beobachtern. Zusätzlich leisteten die Unparteiischen auch einen Konformitätstest ab. Darüber hinaus vermittelte Lars Kunitz am Sonnabendvormittag das Thema „Zusammenarbeit im SR-Team“ den Lehrgangsteilnehmern. Außerdem gab er Anregungen zum Mentaltraining für Schiedsrichter. Im Anschluss erfolgten zwei Spielbeobachtungen jeweils durch die Lehrgangsleitenden Lars Kunitz, Nicolas Cielke und Stefan Effenberger. Bei den Spielen FC Lauchhammer II - SV Eintracht Ortrand II, sowie Preußen Elsterwerda II – SpVgg Finsterwalde II schauten die Beobachter ganz genau auf die jeweiligen Schiedsrichter-Teams und ihre Spielleitung. In abendlicher Runde erfolgte anschließend die Auswertung und eine Analyse der jeweiligen Spiele. Am letzten Lehrgangstag resümierten alle Teilnehmer den diesjährigen Viertageslehrgang mithilfe einer Feedbackrunde.

Für Referent Lars Kunitz war dieser Fortbildungslehrgang mit sehr intensive Lehreinheiten zurückblickend ein gelungenes Ereignis. Hinsichtlich der Spielleitungen aller Nachwuchsschiedsrichter äußerte sich der Ausschussvorsitzende sehr zufrieden. Kunitz lobte ebenso die Organisation und Durchführung dieser Weiterbildungsmaßnahme, insbesondere durch die tatkräftige Unterstützung von Stefan Effenberger und Nicolas Cielke.

Der gesamte Förderkader sowie die Lehrenden bedanken sich vor allem bei der Sparkasse Elbe-Elster, der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ und beim Fußballkreis Südbrandenburg für die erneute finanzielle Unterstützung. Ein Dank gilt auch dem Schullandheim „Täubertsmühle“ in Friedersdorf für den reibungslosen Ablauf und die Verpflegung vor Ort.

Aufrufe: 023.11.2022, 10:35 Uhr
Wilhelm TarnowAutor

Verlinkte Inhalte