Der SV Warsow und Christian Henning sind beim 3. DKMS-Hallenmasters zwar nicht dabei, einen spannenden und interessanten Hallenkick zu Gunsten der DKMS wird es aber auch an diesem Sonnabend zu sehen geben. Dietmar Albrecht
Der SV Warsow und Christian Henning sind beim 3. DKMS-Hallenmasters zwar nicht dabei, einen spannenden und interessanten Hallenkick zu Gunsten der DKMS wird es aber auch an diesem Sonnabend zu sehen geben. Dietmar Albrecht

Promi-Team will den Titel holen

DKMS-Hallenmasters: „Geheimfavorit“ FC Förderkader Klatt? / Fußball als Zeichen gegen Blutkrebs

Der MSV Pampow hat es schon gewonnen, der FC Rot-Weiß Erfurt auch. Die Rede ist vom Hallenmasters zu Gunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei. Am Sonnabend ab 9 Uhr wird im belasso Schwerin nun der dritte Sieger dieses Wohltätigkeitsturniers gesucht.

Zum Favoritenkreis gehören beim 3. DKMS-Hallenmasters einige der 24 Mannschaften. Vor allem die regionalen Vertreter FC Mecklenburg Schwerin, Dynamo Schwerin, MSV Pampow, SpVgg Cambs/Leezen und TSG Warin erhoffen sich, von zahlreichen Fans unterstützt zu werden, um sich den Turniersieg zu sichern. „Bei dem gut besetzten Turnier wird dies jedoch kein Selbstläufer“, weiß Organisator Steffen Klatt. Gekickt wird in vier Vorrundengruppen mit jeweils sechs Mannschaften – zunächst geht es um den Einzug ins Achtelfinale. Da will auch der gastgebende FC Förderkader Klatt ein Wörtchen mitreden. Gespickt mit ehemaligen Fußballprofis wie René Rydlewicz, Ansgar Brinkmann, Mehdi Mahdavikia, Christian Rahn sowie Ex-Profi-Boxer Sebastian Zbik gilt das Team als Geheimfavorit auf den Turniersieg. Diesen Status unterstreicht Hansa-Legende Juri Schlünz, welcher das Team an diesem Tag betreuen wird: „Wir haben eine gute Truppe zusammen und wollen natürlich den Titel holen.“

Am Ende ist es allerdings auch egal, wer das Hallenmasters gewinnt. Vielmehr soll ein Zeichen im Kampf gegen den Blutkrebs gesetzt werden – da sind sich alle Mannschaften einig.Das sportliche Programm wird durch kleine Showeinlagen abgerundet. Auch eine Tombola mit Sachpreisen wird es geben. „Wir haben wieder alles versucht, um den Zuschauern und Sportlern einen tollen Tag zu organisieren und erhoffen uns große Resonanz im Kampf gegen Blutkrebs“, freut sich Klatt schon auf das Turnier. Alle Einnahmen kommen am Ende der Deutschen Knochenmarkspenderdatei zugute. Weitere Informationen rund um das Turnier gibt es auf auf www.foerderkader-klatt.de. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse für fünf Euro.

Aufrufe: 018.1.2017, 16:00 Uhr
Hagen Bischoff/stklAutor

Verlinkte Inhalte