Issels Trainer Stephan Hartstein war nach dem Sieg gegen Göcklingen weiter im Aufwind.
Issels Trainer Stephan Hartstein war nach dem Sieg gegen Göcklingen weiter im Aufwind. – Foto: Sebastian J. Schwarz/Archiv

Issel trotzt Personalproblemen und siegt klar

Frauen-Regionalliga: Moselanerinnen schießen beim 4:1 gegen Göcklingen alle Tore im zweiten Durchgang.

Trotz des Fehlens von acht Spielerinnen und dem wohl letzten Aufgebot konnte der TuS Issel dank des 4:1-Erfolgs am Sonntag gegen den FFV Fortuna Göcklingen die drei Punkte an der Mosel behalten. Mit mehreren Spielerinnen aus der eigenen B-Jugend sowie Akteurinnen, die nur noch sporadisch aushelfen, versuchte die Mannschaft von Beginn an, die Partie auf ihre Seite zu ziehen. Nach acht Minuten scheiterte Isabel Brittner erstmals nach einem Zuspiel von Lara Ballmann knapp. Weitere Chancen durch Lea Ehlenz, Brittner und Ballmann folgten. Nur einmal musste Torfrau Dana Gotthard in diesem Zeitraum für den TuS eingreifen.

In der 57. Minute fiel die hochverdiente Führung für Issel: Nach Vorarbeit von Jacqueline Degen markierte Brittner das 1:0. Zwei weitere Chancen durch Ehlenz blieben in der Folge ungenutzt. Wie aus dem Nichts erzielten die Gäste aus der Südpfalz zehn Minuten später durch Lea Scherer den Ausgleich.

Die Isselerinnen ließen sich davon jedoch nicht verunsichern. Mit einem Doppelschlag in der 79. und 81. Minute machte Brittner den Deckel drauf. Lara Ballmann erhöhte nach feiner Einzelleistung noch auf 4:1.

„Das war eine klasse Teamleistung. Wir haben da weitergemacht, wo wir vergangene Woche beim 1:1 in Holzbach aufgehört haben“, zog Trainer Stephan Hartstein ein sehr positives Fazit und richtete einen Dank an alle Spielerinnen, die an diesem Tag ausgeholfen hatten. „Die kleinen taktischen Änderungen in der zweiten Halbzeit haben wir sehr gut umgesetzt. Der Sieg war hochverdient“, meinte Hartstein abschließend.

TuS Issel: Dana Gotthard – Jule Schillo (87. Jamie Lee Pauls), Selina Eiden, Nina Frick, Lara Ballmann, Lea Ehlenz (86. Helena Schneider), Jacqueline Degen, Sophie Krist (73. Nele Waldeier), Carolin Zimmer, Katharina Mey, Isabel Brittner (88. Hanna Müller).

Tore: 1:0/2:1/3:1 Isabel Brittner (52./79./81.), 1:1 Lea Scherer (68.), 4:1 Lara Ballmann (85.)

Aufrufe: 026.10.2021, 12:54 Uhr
Sonja EichAutor