2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines

FCH empfängt den FC St. Pauli im DFB-Pokal

FC Homburg: Spitzenreiter treffen sich im Waldstadion

Verlinkte Inhalte

Am kommenden Dienstag, den 05. Dezember empfängt der FC 08 Homburg im Achtelfinale des DFB-Pokals den FC St. Pauli. Anstoß gegen den Zweitligisten ist um 20:45 Uhr im Homburger Waldstadion.

Nach dem 1:1 im Topspiel gegen den direkten Tabellenkonkurrenten TSG 1899 Hoffenheim II geht es für die Homburger mit einer positiven Ausgangslage ins DFB-Pokal-Achtelfinalspiel gegen den FC St. Pauli am Dienstagabend. Nach dem furiosen 3:0-Sieg gegen den Bundesligisten SV Darmstadt 98 in der 1. Runde des DFB-Pokals sollte die Reise für die Homburger auch in der 2. Runde noch nicht vorbei sein. Am 31. Oktober besiegten die Grün-Weißen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth mit 2:1. Fabian Eisele brachte die Gastgeber in der 31. Minute in Führung. In der 52. Minute sorgte Branimir Hrgota zwar für den 1:1-Ausgleichstreffer für die Fürther. Doch die Grün-Weißen kämpften und erzielten in der 83. Minute noch den umjubelten 2:1-Siegtreffer durch den zuvor eingewechselten Phil Harres. Nun trifft man im Achtelfinale auf den Zweitligisten FC St. Pauli.

„Wir werden hochkonzentriert in das Spiel gegen St. Pauli gehen. Über allem steht aber einfach die Freude, denn das haben wir uns durch die beiden Siege in den ersten Runden verdient“, geht Markus Mendler dem Spiel am Dienstag entgegen.

Der FC St. Pauli ist aktuell mit einer Ausbeute von 31 Punkten Tabellenführer der 2. Bundesliga. In dieser Saison hat die Mannschaft von Cheftrainer Fabian Hürzeler bisher noch kein Pflichtspiel verloren. Aus den bisherigen 15 Ligaspielen holte man 8 Siege und 7 Unentschieden. Mit nur 13 Gegentreffern stellen die Hamburger zudem derzeit die beste Defensive der Liga. Zuletzt trennten sich die Paulianer am Freitagabend im Derby vom Hamburger SV mit einem 2:2-Remis. Der Weg des FC St. Pauli ins Achtelfinale des DFB-Pokals führte über einen 5:0-Erfolg gegen den Oberligisten Atlas Delmenhorst sowie über einen 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen den FC Schalke 04.

„Die Vorfreude auf einen tollen Pokalabend ist überall spürbar. Es wartet ein brutal starker Gegner auf uns, der aktuell das Maß aller Dinge in der 2. Bundesliga ist. Bezüglich ihrer Qualität und Mentalität wartet im Grunde genommen ein Erstligist auf uns. Zudem bringen sie ein großes Selbstvertrauen und ein gewisses Selbstverständnis auf dem Platz mit. Aber in 90 Minuten hat man gegen jeden Gegner eine kleine Chance. Ich hoffe, dass wir diese finden und nutzen können, um für die nächste Sensation zu sorgen“, so Cheftrainer Danny Schwarz mit Blick auf das DFB-Pokalspiel am Dienstag.

In der Vergangenheit trafen der FC 08 Homburg und der FC St. Pauli insgesamt 13-mal aufeinander. Zuletzt kam es in der 1. Runde des DFB-Pokals in der Saison 1995/96 zum Duell. Damals setzten sich die Homburger am 25. August 1995 im heimischen Waldstadion mit 2:1 nach Verlängerung durch. Nach torlosen 90 Minuten erzielten Sachar Theres und Jacques Goumai in der Verlängerung die beiden Führungstreffer für die Grün-Weißen. Trotz des Anschlusstreffers der Gäste in der 114. Minute ließen sich die Hausherren den Sieg nicht mehr nehmen. In dieser Saison führte der Weg des FCH im DFB-Pokal bis ins Viertelfinale, wo man sich dann dem 1. FC Kaiserslautern mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben musste.

Personell müssen die Homburger am Dienstag weiterhin auf die Langzeitverletzten Fanol Perdedaj, Mart Ristl, Lukas Hoffmann, Tim Stegerer, Felix Weber und Arman Ardestani. Der Einsatz des bis zuletzt mit einer Bänderverletzung im Sprunggelenk fehlenden Dominic Schmidt ist noch fraglich. Zwar ist dieser schon zu Teilen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Ob es für Dienstag reicht, bleibt noch abzuwarten.

Anstoß der Partie am Dienstagabend im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den FC St. Pauli ist um 20:45 Uhr. Nachfolgend findet Ihr noch ein paar allgemeine Infos rund ums Spiel.

Aufrufe: 04.12.2023, 15:49 Uhr
Verein/FriedAutor