Von links: Co-Trainer Ismail Demirci, Neuzugang Lukas Guschel und Trainer Christian Lais | Foto: FC Schönau
Von links: Co-Trainer Ismail Demirci, Neuzugang Lukas Guschel und Trainer Christian Lais | Foto: FC Schönau

FC Schönau schließt Kaderplanung ab: Guschel kehrt zurück

Der FC Schönau hat drei weitere Personalien für die neue Spielzeit bekannt gegeben. Neben Rückkehrer Lukas Guschel vermeldet der Bezirksligist zwei Junioren als interne Zugänge. Damit seien die Kaderplanungen "weitestgehend abgeschlossen", hieß es.

Mit Lukas Guschel kehrt ein ehemaliger Nachwuchsspieler des FC Schönau an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler sammelte nach der Jugendausbildung beim FCS höherklassige Erfahrung in der A-Junioren-Oberliga beim FV Lörrach-Brombach. Nach einer zweijährigen Zwischenstation beim FC Zell wechselt er nun wieder zu seinem Heimatverein.

Außerdem stoßen zwei weitere junge Akteure zum Kader des Bezirksligisten dazu. "Ali-Kaan Kocak und Tim Wetzel kommen aus dem eigenen Nachwuchs der A-Junioren und werden beim FC Schönau nun ihre ersten Erfahrungen im Aktivbereich sammeln", teilten die Wiesentäler mit. Kocak absolvierte in der abgelaufenden Saison bereits drei Bezirksliga-Partien für den FCS, Wetzel kam zweimal für die Reserve in der Kreisliga B zum Einsatz.

Mit dem internen Zugang von Kocak und Wetzel bleibe man beim FC Schönau "weiterhin der Vereinsphilosophie treu und setzt auf die Spieler aus den eigenen Jugendreihen", hieß es weiter. "Alle drei Neuzugänge konnten in den letzten Jahren in ihren Jugendmannschaften bereits höherklassige Erfahrung sammeln und stellen eine wichtige Ergänzung für die bereits erfahrenen Bezirksligaspieler dar."

Als einzigen Abgang verzeichntet der FCS Felix Markanic. "Der erfahrene Spieler wurde am vergangenen Wochenende in der letzten Partie gegen den FC Zell verabschiedet", er werde "nach mehr als 25 Jahren und 250 Spielen in Diensten des FC Schönau seine Fußballkariere beenden". Der 35 Jahre alte Verteidiger wohnt seit vergangenem Jahr in Bahlingen am Kaiserstuhl. "Dieser Wohnortwechsel hat auch zu seiner Entscheidung geführt, die Fußballschuhe vorerst an den Nagel zu hängen. Als ältester Spieler im Kader von Christian Lais war er vor allem in den letzten Jahren eine feste Größe beim FC Schönau."

Aufrufe: 016.6.2022, 23:01 Uhr
BZ/PMAutor