Ein echtes Team: Der FC Wolfenweiler/Schallstadt
Ein echtes Team: Der FC Wolfenweiler/Schallstadt – Foto: Matthias Konzok

FC Wolfenweiler/Schallstadt bleibt auswärts ungeschlagen

Gästetrainer Julian Sutter moniert Verhalten des Weiler Publikums

Der FC Wolfenweiler/Schallstadt hat auch sein achtes Auswärtsspiel in dieser Saison nicht verloren. Beim Verbandsliga-Absteiger SV Weil verdiente sich die Mannschaft von Julian Sutter und Artur Fellanxa beim 2:2 einen Zähler.

Damit ist der Aufsteiger weiter als einzige Mannschaft in der Landesliga auf fremdem Platz ungeschlagen. Mit einem Sieg im Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen den FV Herbolzheim kann der Liganeuling sogar noch auf den zweiten Tabellenplatz springen, um dann auf diesem zu überwintern. „Wir haben ein abartig starkes Auswärtsspiel gezeigt und uns den Punkt in Weil mehr als verdient“, so Sutter. So zufrieden der Gästetrainer mit dem Auftritt seiner Mannschaft war, so sehr ärgerte er sich über das Verhalten des Weiler Publikums nach dem Abpfiff: „Was nach dem Schlusspfiff ablief war Wahnsinn. Spieler und Trainer von uns wurden von Zuschauern des SV Weil übel beleidigt. Das habe ich im Amateurbereich so ganz lange nicht mehr erlebt.“

Aufrufe: 021.11.2022, 15:00 Uhr
Lukas Karrer (BZ)Autor