Wegberg-Beeck trennt sich im Sommer von Burlet

Regionalligist und Trainer gehen nach zwei Jahren getrennte Wege.

Regionalligist FC Wegberg-Beeck und Trainer Michael Burlet gehen zum Saisonende getrennte Wege. Der im Sommer auslaufende Vertrag mit dem 56-jährigen wird nicht verlängert.
„Wir werden uns zur kommenden Saison neu ausrichten“, sagt Beecks Sportlicher Leiter Friedel Henßen zur Entscheidung des Klubs. „Coronabedingt müssen wir im Verein an einigen Stellschrauben drehen. Trotzdem bleibt der Klassenerhalt weiter unser Ziel, damit wir auch in der neuen Saison in der Regionalliga spielen können“, erklärt Henßen weiter.

„Im Fußball sind Veränderungen nun Mal nichts Ungewöhnliches. Wir möchten den Rest der laufenden Saison mit Michael Burlet als unseren Coach erfolgreich zu Ende spielen“, sagt Beeck-Geschäftsführer Thomas Klingen.


Michael Burlet kam im Sommer 2019 vom SV Breinig nach Beeck und stieg mit dem Team in die vierthöchste deutsche Spielklasse auf.
4743 Aufrufe16.2.2021, 19:00 Uhr
FC Wegberg-Beeck / Romulus TimarAutor

Verlinkte Inhalte