Vadim Herz soll in Degerfelden nicht nur als Torhüter wirken, sondern seine Erfahrung auch im Nachwuchsbereich weitergeben. | Foto: Gerd Gründl
Vadim Herz soll in Degerfelden nicht nur als Torhüter wirken, sondern seine Erfahrung auch im Nachwuchsbereich weitergeben. | Foto: Gerd Gründl

FV Degerfelden holt mit Vadim Herz erfahrenen Torhüter

Kreisligist präsentiert Nachfolger für Routinier Simon Blakowski

Bisher passten die Neuzugänge des FV Degerfelden in das Schema jung und talentiert. Dass diese beiden Eigenschaften allein nicht ausreichen, dessen war sich der A-Kreisligist bewusst. Entsprechend präsentierte der Club seinen jüngsten Neuzugang unter dem Motto "Erfahrung trifft auf Jugend": Vom Bezirksligisten FC Wallbach wechselt Vadim Herz zum FVD.

Der 40-jährige Torhüter "übernimmt beim FVD den Platz von Simon Blakowski, der wie bereits gemeldet die Funktion des Teammanagers übernommen hat", teilten die Degerfelder mit. "Vadim wird zusammen mit dem talentierten Damian Suda (20) und Sören Schmid (33) das Torwarttrio beim FVD bilden." Herz werde seine "ganze Routine und Erfahrung" in das Team einbringen "und die jungen Spieler bei ihrer weiteren Entwicklung unterstützen". Außerdem werde Torwarttrainer Dirk Keller bei Bedarf in den Trainingseinheiten assistieren.

Herz ist seit 2014 in der Region aktiv, seinerzeit war er vom nordrhein-westfälischen Vertreter TuS Recke zum FSV Rheinfelden gewechselt. Beim Landesligisten spielte er bis Jahresende 2017, unterbrochen lediglich durch einen halbjährigen Abstecher auf die andere Rheinseite zum schweizerischen FC Rheinfelden. Anschließend folgten Engagements beim SV Karsau, SV Herten und zuletzt beim FC Wallbach.

In Degerfelden soll Herz nicht nur als aktiver Spieler wirken. Geplant ist, dass sich der 40-Jährige längerfristig um die Torwartförderung und Ausbildung der U-15- bis U-19-Torhüter im JFV Rheinfelden kümmert. "Damit, so sind sich die Verantwortlichen vom FVD sowie JFV Rheinfelden sicher, ist ein weiterer Meilenstein erreicht, um jungen Torspielern eine gute Perspektive im Junioren und im Anschluss im Aktivbereich zu bieten", hieß es abschließend.

Vadim Herz mit seinem neuen Trikot | Foto: FV Degerfelden
Vadim Herz mit seinem neuen Trikot | Foto: FV Degerfelden

Aufrufe: 020.5.2021, 23:53 Uhr
Badische ZeitungAutor