Der FC Unterföhring wartet weiter auf einen Heimsieg in der laufenden Saison.
Der FC Unterföhring wartet weiter auf einen Heimsieg in der laufenden Saison. – Foto: Sven Leifer

FC Unterföhring: Erster Heimsieg dank Kunstrasen?

Gegen formstarke Freisinger

Wenn es bei Fußballern nicht wirklich läuft, dann kommt immer wieder gerne Aberglaube ins Spiel.

Unterföhring – Vielleicht macht das den Kunstrasenplatz am Isardamm attraktiv bei den beiden Versuchen in dieser Woche, mit Gewalt den Bock umzustoßen und den ersten Heimsieg einzufahren.

Am Dienstag beim 2:2 gegen den TSV Wasserburg reichte es nicht ganz, aber der nächste Kunstrasengegner SE Freising (heute, Freitag, 19.30 Uhr, Kunstrasenplatz) wird wieder ein kerniger Brocken.

Mittlerweile ist der FC Unterföhring der einzige Landesligist, der immer noch kein Heimspiel gewonnen hat. In der Heimtabelle ist man nach vier Unentschieden und drei Niederlagen Letzter, obwohl die meisten anderen Mannschaften weniger Heimspiele hatten. Statistisch gesehen ist das ziemlich böse.

Vielleicht sorgt der nächste Gegner Freising für das positive Beispiel. Der Verein, der in den vergangenen Jahren immer Teil der oberen Tabellenhälfte war, hatte nach einem Punkt aus den ersten vier Spielen die rote Laterne in der Hand. Mit zuletzt fünf Siegen in Serie ist Freising quer durch die ausgeglichenste Landesliga aller Zeiten gepflügt.

Bei nur einem Punkt Abstand zu Primus Landshut kann der aktuelle Fünfte Freising mit einem Sieg zumindest für eine Nacht den Tabellenführer geben.

Das wiederum zeigt den Unterföhringern, dass es schnell gehen kann. Mit dem Remis gegen Wasserburg ist man von Rang 15 auf elf geklettert. Der Vorletzte Schwaig ist einen Zähler entfernt und der Erste Landshut auch nur sieben. Mit einer Serie wie Freising könnte man genauso durch die Liga pflügen. Allerdings hat sich Freising zu einem Angstgegner entwickelt, mit vier Niederlagen und zwei 0:0-Duellen in den letzten sechs Pflichtspielen. Einen Unterföhringer Sieg gegen Freising gab es zuletzt am 18. April 2010 in der schon lange abgeschafften Bezirksoberliga. (nb)

FC Unterföhring: Fritz - Kurtovic (Priewasser), Arifovic, Schrödl - Ehret, B. Bahadir, A. Arkadas, Sahingöz, Nirschl - Siebald, Fischer

Aufrufe: 022.9.2022, 15:42 Uhr
Nico BauerAutor