Der TSV Bad Gögging (rot-schwarz) holte bei der SG Siegenburg/Train weniger als erwartet: Foto: Rutrecht
Der TSV Bad Gögging (rot-schwarz) holte bei der SG Siegenburg/Train weniger als erwartet: Foto: Rutrecht

Spitzenduo holt jeweils nur einen Punkt

In der Kreisklasse Kelheim bleiben TSV Bad Gögging und der FSV Sandharlanden ohne Sieg. Der SV Saal kommt näher.

In der Kreisklasse Kelheim wird es spannender als bisher. Denn mit dem SV Saal ist jetzt ein dritter Club voll im Rennen um Rang eins. Denn das Spitzenduo ließ Prunke liegen. Die Teams im Tabellenkeller kommen nicht von der Stelle.

SG Adlhausen/Langquaid II – SV Lengfeld 1:0 (0:0).
Tor: 1:0 Martin Wittmann (58.); Spielverlauf: Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Zweikämpfen. Es gab fünf 5 Gelbe Karten. Die SG legte Wert auf eine stabile Defensive. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck von Lengfeld größer, jedoch konnte die SG immer wieder durch Konter die besten Torchancen erzeugen. In der 58. Minute gelang Wittmann nach einem Konter über außen der Siegtreffer. Im weiteren Spielverlauf drückte Lengfeld auf den Ausgleich, die SG war auf Konter aus. Besondere Vorkommnisse: In der 92. Minute erhielt Sven Fordermaier (SV) die Gelb-Rote Karte. Zuschauer: 45; SR: Tim Grunert; Reserve: 3:8

SV Ihrlerstein – FC Mainburg 2:0 (2:0).
Tore: 1:0 Alexander Bauer (35.), 2:0 Markus Chrubasik (41.); Spielverlauf: Die Gastgeber verschafften sich durch einen Doppelschlag binnen weniger Minuten einen beruhigenden Vorsprung. Die Gäste konnten da nicht mehr antworten. Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Michael Frank (86.) und Rote Karte für Tobias Huber (87.), beide FC; Zuschauer: 100; SR: Christoph Raab; Reserve: 3:2

SV Kelheimwinzer – SV Saal 0:3 (0:1).
Tore: 0:1 Alexander Sommer (14., Eigentor), 0:2 Timo Zepf (69.), 0:3 Djibril Gadjigo (89.); Spielverlauf: Ein unglückliches Eigentor hat die Heimniederlage von Kelheimwinzer SV Saal früh eingeläutet. Letztlich geht das Ergebnis in Ordnung Zuschauer: 70; SR: Nico Bächler; Reserve: 0:5

SV Puttenhausen – TSV Herrngiersdorf 4:1 (1:1).
Tore: 0:1 Chris Gräßlin (23.), 1:1 Vincent Brunner (33.), 2:1 Hans Winner (55.), 3:1 Dennis Bauer (60.), 4:1 Daniel Stagneth (89.); Spielverlauf: Die erste Halbzeit war ausgeglichen, danach erarbeitete sich der SV ein Chancenplus. Die Stürmer überzeugten nicht zuletzt mit Weitschüssen. Zuschauer: 80; SR: Stefan Gießamer; Reserve: 1:10

SG Siegenburg/Train – TSV Bad Gögging 0:0.
Spielverlauf: Die Gastgeber rehabilitierten sich für die 1:6-Schlappe aus dem Hinspiel. Zuschauer: 230; SR: Hans Kroll; Reserve: 0:1

TSV Abensberg II – FSV Sandharlanden 2:2 (0:1).
Tore: 0:1 Lukas Handschuh (32.), 1.1 Constantin Hetzer (63.), 1:2 Dennis Steinhöfter (69.), 2:2 Daniel Hanrieder (87.). Spielverlauf: Sandharlanden hatte anfangs mehr vom Spiel, der Führungstreffer fiel allerdings aus dem Nichts. Abensberg ergriff daraufhin die Initiative, war auch nach dem Seitenwechsel die aktivere Mannschaft und gleich verdient aus. Auch nach dem erneuten Rückstand kämpfe sich der TSV zurück, drückte auf den Ausgleich und belohnte sich. Zuschauer: 150; SR: Georg Schwärzer

TV Aiglsbach II – TSV Sandelzhausen 4:1 (2:0).
Tore: 1:0 und 4:1 Georg Groeber (22., 93.), 2:0 Kilian Grimm (38.), 2:1 Niklas Tafelmaier (59.), 3:1 Florian Groeber (65.); besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Eric Vogelreuter (87.); Zuschauer: 150; SR: Alfons Weigert

Aufrufe: 027.10.2019, 18:00 Uhr
Von Woflgang AbeltshauserAutor

Verlinkte Inhalte