Neues Trainergespann für Thalwil

Montalbano und Nardo übernehmen beim Erstliga-Absteiger

Nur wenige Wochen nach dem Abstieg aus der 1. Liga präsentiert der FC Thalwil sein neues Trainerduo: Der ehemalige Profi Giovanni Montalbano wird das Team nächste Saison in der 2. Liga interregional betreuen. Ihm zu Seite stehen wird Assistent Milco Nardo. Beim Verein vom linken Zürichseeufer zeichnet sich ein Umbruch ab. Auch Präsident Roger Leutwyler wird im Herbst zurücktreten.

Nach neun Jahren in höheren Sphären kehrt der FC Thalwil in der kommenden Saison in die interregionale 2. Liga zurück. Vermutlich mit einem ganz neuen Gesicht: Denn nicht nur das Kader wird sich durch zahlreiche Spielerabgänge verändern, auch an der Seitenlinie übernehmen neue Kräfte das Ruder.

Nachdem das Trainergespann Sergio Dias und Sinan Kocatürk nach einer 0:6-Niederlage im März überraschend zurückgetreten war, hatten Peter Frick, langjähriger Trainer in der Nachwuchsabteilung der Grasshoppers, und Ex-Profi Milan Vilotic übernommen - jedoch nur befristet bis Saisonende.

Ehemaliger Serie-C-Spieler

Und so musste sich Sportchef Christian Müller erneut auf Trainersuche machen. Fündig geworden ist er in der Person von Giovanni Montalbano. Der 50-jährige Italiener bringt als ehemaliger Profi viel Erfahrung mit. Als Spieler war er mit Monopoli und Mestre in der italienischen Serie C engagiert. Später hatte er seine Karriere in der NLB bei Baden und Winterthur fortgesetzt und seine Aktivkarriere schliesslich 2007 in Rapperswil-Jona beendet. Seine Trainerlaufbahn führte ihn in die 1. Liga, die interregionale 2. Liga und zu verschiedenen Nachwuchsmannschaften beim FCZ, in Aarau und Luzern.

Mit dem neuen Assistenten Milco Nardo hat Montalbano bereits früher zusammengearbeitet. Der 55-Jährige bringt ebenfalls viel Erfahrung mit Juniorenteams mit. "Wir hatten mehrere Gespräche und sind überzeugt, den richtigen Trainer und Assistenzcoach für die Zukunft verpflichtet zu haben", äussert sich Sportchef Müller in der "Zürichsee-Zeitung" in gewohnter Manier. Das Trainergespann lege den Fokus auf die Entwicklung der Mannschaft und jene des ganzen Vereins. Zum Ziel für die kommende Saison will sich Müller noch nicht äussern. Zuerst soll die Kaderplanung weiter vorangetrieben werden.

Mehrere Vorstandsmitglieder treten zurück

Überhaupt befindet sich der FC Thalwil im Umbruch: Eine neu ins Leben gerufene Task Force soll die Vereinsführung in dieser Phase unterstützen. Zentral wird dabei die Neubesetzung wichtiger Vorstandsämter sein. Präsident Roger Leutwyler, sein Vize Daniel Gonzenbach und zwei weitere Vorstandsmitglieder treten im Herbst nicht mehr zur Wiederwahl an. Mit Stefan Hug ist aber zumindest für das Präsidentenamt bereits ein Kandidat gefunden worden.

>>> Werde kostenlos FuPa-Vereinsverwalter und pflege die Daten deiner Mannschaft

>>> Alle Fragen rund um FuPa werden an dieser Stelle beantwortet

>>> Folge FuPa Zürich auf Instagram - @fupa_zuerich

>>> Folge FuPa Zürich auf Facebook - @fupa.zuerich

>>> Folge FuPa Zürich auf Twitter - @FuPa_Zuerich

Aufrufe: 021.6.2022, 11:06 Uhr
Sandra TrupoAutor