– Foto: Sascha Köppen

Amateurfußball in Niedersachsen ruht bis Ende des Jahres

Verband sorgt für Klarheit: Auch die verbleibenden Spiele in 2020, etwa in der Herren-Oberliga, werden abgesetzt

Die Fußballer in Niedersachsen haben seit Montagabend Gewissheit: Bis zum Ende des Jahres wird kein Ball mehr rollen. Die Ansage gilt für alle Ligen in Niedersachsen von der Oberliga abwärts (Junioren, Senioren, Herren, Frauen).

Der Vorstand des Niedersächsischen Fußballverbandes hat bei seiner als Videokonferenz ausgetragenen Sitzung beschlossen, dass der Spielbetrieb im Jahr 2020 nicht mehr aufgenommen wird. „Wir hätten jetzt noch die nächste Beratung der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschef der Länder, die für den 23. November anberaumt wurde, abwarten können. Doch wir haben uns entschieden, jetzt für Klarheit zu sorgen, weil ein weiteres Warten nach den Ausführungen der Politik wenig Sinn macht“, erklärte NFV-Präsident Günter Distelrath, der den Vereinen landesweit so Planungssicherheit für den Rest des Jahres geben möchte.

2021 schnell weitermachen

Bis Ende des Monats ist ohnehin mindestens der Trainings- und Spielbetrieb für Amateure untersagt. Der NFV möchte nun so schnell wie möglich im neuen Jahr den Betrieb wieder aufnehmen. „Von einer Winterpause im herkömmlichen Sinne können wir in dieser Saison ohnehin nicht sprechen. Sofern es die behördliche Verfügungslage und das Wetter zulassen, wollen wir 2021 so früh wie möglich wieder starten“, erklärte Distelrath.

Aufrufe: 017.11.2020, 07:57 Uhr
Neue Osnabrücker ZeitungAutor

Verlinkte Inhalte