Die Gewinner der SFL-Awards stehen fest

Am Donnerstagabend wurden die Gewinner der SFL-Awards gekürt

Aufgrund der Pandemie fanden die SFL-Awards nicht im gewohnten Rahmen mit Publikum und Anwesenheit der Preisträger statt. Stattdessen wurde die Sendung im Studio durchgeführt.

Als Experten waren Ex FCZ Coach Ludovic Magnin und Eishockey Nati Trainer Patrick Fischer vor Ort. Ausgewählt wurden die Preisträger von einer Fachjury bestehend aus den 20 Trainern der Super und Challenge League, Trainern der U-Nationalmannschaften und Sportjournalisten. Das Tor des Jahres wurden von den Fans gewählt. Folgende Spieler und Trainer durften dieses Jahr die begehrten Trophäen entgegen nehmen:

Best Goal / Nicolas Moumi Ngamaleu (BSC YB)
Der Kameruner in Diensten des Schweizer Meisters sichert sich den Best Goal Award durch seinen ansehnlichen Treffer vom 23. Februar 2020 gegen St. Gallen. Schon in den letzten drei Jahren gewannen die Berner jeweils den Best Goal Award. Gewählt wurde Ngamaleu's Treffer von den Fans welche via Internet aus den 20 schönsten Toren des Jahres 2020 wählen konnten.

Best Youngster / Leonidas Stergiou (FC St. Gallen)
In der Kategorie Best Youngster durfte sich der 19 Jährige Leonidas Stergiou über den Award freuen. Stergiou gehört trotz seines jungen Alters seit fast zwei Jahren zum Stammkader des FCSG und durfte schon in der U-21 Nationalmannschaft auflaufen. Er setzte sich bei der Wahl gegen Becir Omeragic (FC Zürich) und Kastriot Imeri (Servette FC) durch.

Best Coach / Gerardo Seoane (BSC YB)
Auch der Best Coach Award geht nicht ganz unüberraschend an den Meister. Zum dritten Mal in Serie gewinnt Seoane diesen Award. Dies nachdem er in der abgelaufenen Saison das Double gewinnen konnte. Er setzte sich bei der Wahl gegen Peter Zeidler (FC St. Gallen) und Maurizio Jacobacci (FC Lugano) durch.

Best Player BCL / Asumah Abubakar (SC Kriens)
Der Titel des besten Spielers der Challenge League geht an den neo Luganesi Asumah Abubakar. Vor seinem kürzlichen Wechsel ins Tessin stand er beim SC Kriens unter Vetrag und war mit 14 Treffern und 8 Assists im Jahr 2020 der Topscorer der Zentralschweizer. Er setze sich bei der Wahl gegen Davide Calla (FC Winterthur) und Petar Pusic (GCZ) durch.

Best Player RSL / Jean-Pierre Nsame (BSC YB)
Der beste Spieler der Super League kommt aus Bern. Der Torschützenkönig der abgelaufenen Saison verdiente sich die Auszeichnung dank seinen 23 Toren aus 26 Spielen. Er setzte sich gegen Jordi Quintilla (FC St.Gallen) und Miroslav Stefanovic (Servette FC) durch.

Aufrufe: 022.1.2021, 09:31 Uhr
Matthias LinderAutor

Verlinkte Inhalte