– Foto: Sportfotos Nordhausen

Investorengruppe sichert Zukunft von Rot-Weiß Erfurt

Frohe Kunde aus Erfurt. Der Deal mit der Investorengruppe ist fix und die Zukunft des FC Rot-Weiß Erfurt gesichert.

In einer Pressemitteilung teilte Insolvenzverwalter Volker Reinhardt am Montagnachmittag mit, dass der Investoren-Deal in Sack und Tüten ist.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Nach langen und intensiven Verhandlungen ist es dem Insolvenzverwalter des FC Rot-Weiß Erfurt e.V., Rechtsanwalt Volker Reinhardt, gelungen, eine Investorengruppe zu gewinnen. Die FSG GmbH unter Leitung von Franz Gerber sichert die Zukunft der ersten Herrenmannschaft des RWE.

Die Herrenmannschaft wird in die heute gegründete FC Rot-Weiß Erfurt Fußball GmbH ausgegliedert. „Ich freue mich sehr, dass wir eine so gute und tragfähige Lösung gefunden haben“, erklärt Reinhardt. „Mit Franz Gerber hat der Verein einen Investor, der als ehemaliger Fußballspieler und Fußballmanager vom Fach ist und eine hohe Kompetenz mitbringt.“ Gerber ergänzt: „Der FC Rot-Weiß Erfurt ist nach wie vor ein toller Verein mit enormem Potential, und ich freue mich auf die Herausforderung.“

Ebenfalls hat Reinhardt den Nachwuchsbereich aus dem Insolvenzbeschlag freigegeben. Damit ist der Nachwuchsbereich nicht mehr Teil des Insolvenzverfahrens, sondern steht wieder in der Eigenverantwortlichkeit des Vereins.

Der Insolvenzverwalter plant, das Insolvenzverfahren bis zum Ende der laufenden Saison am 30. Juni 2021 abzuschließen. „Mein Ziel ist es weiterhin, den Verein über einen Insolvenzplan neu und zukunftsfähig aufzustellen.“

Aufrufe: 027.7.2020, 14:51 Uhr
FuPa ThüringenAutor

Verlinkte Inhalte