– Foto: Getty Images

Umfrage zur Korruption im Weltfußball

Alessio Pizzutilo, Student an der Differdinger Lunex, analysiert die Meinung und die Reaktion der Fans auf die Korruption im Fußball auf höchstem Level

In seiner Jugend spielte der Student Fußball bei F91 Düdelingen und bei der Union 05 Kayl-Tetingen. Im Rahmen seiner Studien absolvierte er ein Praktikum bei der Spieleragentur Rogon und ist nun auf die Hilfe von Fußballfans angewiesen.

Fußballfans aufgepasst! Alessio Pizzutilo, Sportmanagement-Student an der Differdinger Lunex-Universität, sucht Fans, die einen Fragebogen für eine Studie über ihre Sicht auf die Korruption im Weltfußball beantworten!

Es ist ein Thema, das eher vage Vermutungen zulässt, wissenschaftlich aber kaum fundiert zu sein scheint: das Verhalten von Fußballfans gegenüber Korruption im Fußball sowie die umstrittene Vergabe der WM 2022 an den Katar.

Ein Boykott-Aufruf der norwegischen Nationalmannschaft und der Rückzieher eines Rasenproduzenten aus den Niederlanden sind bislang die bekanntesten Beispiele von Protesten gegen die Umstände, unter denen die Weltmeisterschaft am persischen Golf stattfinden soll.

Wie die Fans zu diesem Thema stehen, was sie von Fußballorganisationen im Allgemeinen und von der FIFA im Besonderen erwarten, soll nun in eben dieser Studie von Alessio Pizzutilo ans Licht gebracht werden, dafür ist er auf die Teilnahme von möglichst vielen Fußballfans angewiesen, um ein akkurates Ergebnis zu erhalten.

Der in englischer Sprache veröffentlichte Fragebogen ist in fünf, maximal zehn Minuten auszufüllen. Interessenten finden ihn unter folgendem Link:

Über das Ergebnis der Studie, die bis Ende Mai läuft, werden wir nach der Auswertung natürlich auch auf FuPa berichten!

Aufrufe: 5.5.2021, 09:00 Uhr
Paul KrierAutor

Verlinkte Inhalte