Der FC Ränkam musste in Luhe-Wildenau eine 1:3 Niederlage hinnehmen.
Der FC Ränkam musste in Luhe-Wildenau eine 1:3 Niederlage hinnehmen. – Foto: Jessy Sorgenfrei

FC Ränkam zieht den Kürzeren

Bezirksliga Nord: Mit 1:3 (1:0) muss sich der FC Ränkam in Luhe-Wildenau geschlagen geben.

Nichts zu holen gab es für den FC Ränkam, der sich in Luhe-Wildenau mit 1:3 (1:0) geschlagen geben musste.

Lu-Wildenau
3:1
FC Ränkam
Die Partie begann für den FC Ränkam nicht einmal so schlecht, denn durch Markus Dietl ging man in der 19. Minute in Führung. Diese Führung konnte man auch durch einen leidenschaftlichen Auftritt bis zur Pause verteidigen. Auch in Hälfte zwei hatte es nicht den Anschein, als würden die Hausherren Bäume ausreißen. Doch in der 60. Minute schwenkte das Pendel um, denn zunächst gelang Argauer der Ausgleich und als vier Minuten später Tannhäuser auf 2:1 stellte hatten die Hausherren die Partie endgültig gedreht. Ränkam ließ nichts unversucht, doch es fehlte nun die Durchschlagskraft, sodass man in der 75. Minute durch Argauer noch das 1:3 hinnehmen musste.

Lesen Sie hier: Die Partien vom Freitag

______________________________________________________________________________________________

Lu-Wildenau
3:1
FC Ränkam
Eine schwere Auswärtspartie wartet auf den FC Ränkam, der zum Tabellenzweiten nach Luhe-Wildenau reisen muss. Aber die Gäste müssen sich ebenfalls nicht verstecken, sind sie doch mit vier Punkten sehr gut in die Saison gestartet. Die Hausherren haben aktuell derer sechs Zähler auf dem Konto.

U`traubenb.
2:3
Grafenwöhr
Die Heimstärke wieder zeigen, heißt das Motto für den FC Untertraubenbach, der die Mannschaft aus Grafenwöhr empfängt. Vor 14 Tagen feierte man einen Heimsieg, zuletzt ging man knapp leer aus. Auch diesmal wird man wieder eine herausragende Leistung benötigen für Zählbares.

SG Chambtal
1:1
Detag Wernb.
Wieder einmal sehr gelungen ist der Saisonstart für die SG Chambtal, die mit vier Punkten aus zwei Spielen in die Saison gestartet sind. Daran heißt es nun anknüpfen und wieder punkten, noch dazu vor eigenem Publikum. Zu Gast ist die Mannschaft des TSV Detag Wernberg, welche erst einen Zähler auf dem Konto hat und damit gerade im Tabellenkeller verharren muss.

Aufrufe: 06.8.2022, 20:00 Uhr
Thomas MühlbauerAutor