Rodings neuformierte Defensive ließ den FC-Angreifern um Tobias Bräu keine Chance.  Foto: Bastian Schreiner
Rodings neuformierte Defensive ließ den FC-Angreifern um Tobias Bräu keine Chance. Foto: Bastian Schreiner

Roding siegt klar im Derby gegen Ränkam

Dem Tabellenführer gelingt gegen Wittmann-Truppe ein ungefährdeter 5:0-Erfolg. Bauer und Schafberger erzielen die Treffer.

Im Landkreisderby gegen den FC Ränkam hat der TB 03 Roding einen klaren 5:0 (3:0)-Sieg eingefahren. Die Götz-Truppe tat sich auf eigenem Gelände leichter als erwartet, da die Gäste in der Defensive einige Fehler machten und in der Offensive ideenlos agierten. Durch den Erfolg bleiben die Rodinger weiterhin Tabellenführer der Bezirksliga Süd.

Nach Flanke von Stefan Voith (2.) setzte Sebastian Bauer einen Seitfallzieher aus 14 Metern knapp drüber. Der TB versuchte es meist über außen, während Ränkam Tobias Bräu mit weiten Bälle suchte. Den Schuss von Stefan Voith (12.) konnte FC-Keeper Johannes Groitl parieren. Die erste Chance für die Gäste hatte Matthias Vogl (17.), der den Kopfball nach Flanke von Markus Dietl aber nicht mehr platzieren konnte. Dann setzte sich Stefan Voith über die rechte Seite durch und legte zurück auf Sebastian Bauer, dessen Schuss aus acht Metern geblockt wurde – doch im zweiten Versuch vollendete er zur Führung (25.). Die Hausherren machten weiter Druck und konnten auf 2:0 erhöhen: Ähnlich wie beim ersten Treffer setzte sich Max Hermes auf der Außenbahn durch und bediente Sebastian Bauer im Zentrum, der den Ball mit Wucht ins Netz zimmerte (31.).

Einen Schuss von Alexander Götz (36.) konnte der FC-Keeper per Faustabwehr parieren. Ränkams Marco Kuhndörfer (41.) kam frei zum Schuss, zielte aber knapp über den Kasten. Vor dem Pausenpfiff gelang Sebastian Bauer der Hattrick: Erneut kombinierten sich die Rodinger über außen durch, ehe Alexander Schafberger quer auf Sebastian Bauer (44.) legte, der zum 3:0 traf. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs konterte der TB nach einer Ecke der Gäste über Sandro Brey. Den Schuss von Stefan Voith konnte Keeper Johannes Groitl mit den Fingerspitzen gerade noch über die Latte lenken.

Der 25-Meter-Freistoß von Markus Dietl (47.) ging am Tor vorbei. Der FC versuchte nach der Pause mehr, Großchancen blieben aber Mangelware. Nach einem Freistoß vom Strafraumeck von Andreas Kordick (57.) verpasste Michael Rank den Ball im Zentrum knapp. Nach einem Konter brachte Stefan Voith (59.) den Ball nicht am Keeper vorbei. Die Hausherren, die die beiden Innenverteidiger David Romminger und Simon Schreiner ersetzen mussten, schalteten dann einen Gang zurück. Mit dem 4:0 machte der TB endgültig alles klar: Stefan Voith ließ die FC-Abwehr stehen und legte quer auf Alexander Schafberger (67.), der nur noch einschieben musste. Der Weitschuss von Andreas Kordick (69.) bereitete TB-Torhüter Marco Epifani keine Probleme.

Pech hatten die Hausherren, als ein Schuss von Alexander Schafberger (73.) an den Pfosten klatschte. In der Schlussphase spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Den Schlusspunkt setzte der Tabellenführer: Alexander Schafberger verwandelte eine Flanke von Stefan Voith per Flugkopfball zum 5:0.

Aufrufe: 013.9.2021, 16:39 Uhr
Reinhard SchreinerAutor

Verlinkte Inhalte